Skip to main content
Mendenhall Ice Caves
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Alaska

Im „Gletscher hinter der Stadt“ verbirgt sich eine geheime Welt aus atemberaubendem Blau.

Es gibt nur wenige Orte, an denen ihr sämtliche Zyklusphasen des Wassers gleichzeitig beobachten könnt. Einer davon sind die magischen Mendenhall Ice Caves: Im Inneren des teilweise ausgehöhlten Gletschers fließt Wasser unter einer blau leuchtenden Decke aus Eis über das Gestein.

Im Internet kursieren Fotos aus den Höhlen, die meist als „unwirklich“ und „surreal“ beschrieben werden. Der knapp 20 km lange Mendenhall Glacier erstreckt sich nur 20 km vom Zentrum Juneaus entfernt im Mendenhall Valley im Südosten Alaskas. Ursprünglich hatte der Gletscher zwei Namen: Sitaantaagu („Gletscher hinter der Stadt“) und Aak’wtaaksit („Gletscher hinter dem kleinen See“). Die überwältigenden blauen Eishöhlen in seinem Inneren sind nur mit einer abenteuerlichen Kajak- und Klettertour zu erreichen.

Gut zu wissen

Der Mendenhall Glacier ist schon von der Straße zu sehen. Vom Besucherzentrum führt die Mendenhall Loop Road zum Gletscher. Von dort ist der Weg zu den Eishöhlen ausgeschildert. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt sich die Teilnahme an einer Führung, denn da die Höhlen schmelzen, besteht Einsturzgefahr. Die geführten Touren durch die Eishöhlen finden in der Regel von Juli bis September statt. Der geschützte Gletscher liegt auf dem Gelände der Mendenhall Glacier Recreation Area, die ihrerseits zum Tongass National Forest gehört.

Für Atlas Obscura erstellte Originalinhalte

Weitere Informationen

Ähnliche Themen:

New Mexico
Mehr anzeigen
Mehr Erlebnisse in der Umgebung
Mehr entdecken
Faszinierendes Farbspiel des Nordlichts

Reiseziel

Fairbanks