Skip to main content
Der „Grasfluss“ der Everglades in Florida

Florida

Miami und die Everglades: Von der Metropole in die Sümpfe

Nach: Valerie Conners

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Florida

In den subtropischen Everglades – auch bekannt als „River of Grass“ – präsentiert sich Florida von seiner naturbelassensten und wildesten Seite.

Die über 607.000 ha großen Everglades, die sich vom Lake Okeechobee 160 km bis hinunter zur Südspitze des Bundesstaats ziehen, sind als Nationalpark geschützt und liegen nicht einmal eine Autostunde von Miami entfernt. Obwohl ihr die hier vorgestellte Tour an einem Tag absolvieren könnt, empfiehlt es sich, eine Übernachtung einzuplanen, um die Freizeitabenteuer der Region voll auszukosten.

Von Miami in die Everglades

Von Miami aus erreicht ihr die Everglades auf dem Tamiami Trail (U.S. Highway 41) in westlicher Richtung. Sobald ihr die äußeren Vororte Miamis hinter euch gelassen habt, dehnen sich rechts und links der Straße weitgehend unerschlossene Feuchtgebiete aus. Unterwegs passiert ihr ein Reservat und Kasino des Stamms Miccosukee vom Indianervolk der Seminolen. Verschiedene von Ureinwohnern geführte Veranstalter bieten Sumpfboottouren an.

Der größte Teil des Everglades-Nationalparks erstreckt sich südlich vom Tamiami Trail. Nach 65 km auf dem Trail erreicht ihr das Shark Valley Visitor Center, wo ihr euch informative Ausstellungen und ein Video zum Park ansehen und im Souvenir-Shop stöbern könnt. Shark Valley Tram Tours bietet geführte Touren, einen Fahrradverleih und einen Souvenir-Shop.

Mit dem Sumpfboot auf Sightseeing-Tour in den Everglades

Mit dem Sumpfboot auf Sightseeing-Tour in den Everglades
Mehr anzeigen

Mittagessen beim Stamm der Miccosukee

Bevor ihr den Park genauer erkundet, könnt ihr euch im Miccosukee Restaurant bei einem zwanglosen Mittagessen stärken. Das Restaurant liegt 160 m hinter der Shark Valley Loop Road und wird vom Indianerstamm der Miccosukee geführt. Von eurem Tisch aus habt ihr einen hervorragenden Blick auf die Sumpfgras-Marschen und einen angrenzenden schmalen Wasserlauf. Auf der Karte stehen traditionelle Ureinwohnergerichte wie Fry Bread (frittierte Teigfladen) und regionale Spezialitäten wie frittierte Froschschenkel und Wels.

Rundfahrt durch das Shark Valley

Nach dem Mittagessen brecht ihr dann in die Sumpfgras-Prärie des Shark Valleys auf. Auf der Fahrt über die 24 km lange Rundstraße lohnt es sich, die Augen nach den zahlreichen tierischen Bewohnern der Everglades offen zu halten, darunter Alligatoren, Krokodile, Graufüchse und Flussotter. Mehr über die Flora und Fauna entlang der Rundstrecke erfahrt ihr bei einer von einem Naturforscher geleiteten informativen Bustour. Alternativ könnt ihr euch auch ein Fahrrad mieten oder zu Fuß aufbrechen. Achtung: Unter der heißen Sonne Floridas kann es zu jeder Jahreszeit schnell schwül werden. Etwa auf halber Strecke bietet ein Aussichtsturm etwas Schatten und einen fantastischen Panoramablick über die Everglades. Steckt euer Fernglas ein und haltet Ausschau nach den hier heimischen Alligatoren und Vögeln.

Big Cypress National Preserve

Nach der Erkundung der Tier- und Pflanzenwelt im Shark Valley geht es auf dem Tamiami Trail weiter in westlicher Richtung nach Everglades City. Vorher solltet ihr aber noch einen Abstecher ins idyllische Big Cypress National Preserve machen. Die 43 km lange Loop Road durch das Schutzgebiet zweigt links ab.

Die Rundstraße ist teilweise gepflastert und teilweise unbefestigt und führt euch auf komfortable Weise durch einige der spektakulärsten Landschaften der Everglades. Zwischen den hoch aufragenden, mit Spanischem Moos behangenen Zypressen liegen ausgedehnte Sümpfe, in denen sich Reiher, Ibisse und Pelikane tummeln. Mit etwas Glück erspäht ihr sogar schlafende Alligatoren am Straßenrand. Da hier nur sehr wenige Autos unterwegs sind, könnt ihr beliebig oft anhalten und Fotos machen. Achtet aber darauf, die Tiere nicht zu stören!

In den Everglades strecken sich hohe Zypressen zum Himmel.

In den Everglades strecken sich hohe Zypressen zum Himmel.
Mehr anzeigen
Corey Warren
Weitere Informationen

Übernachtung in Everglades City

Am Ende der Rundstrecke stoßt ihr wieder auf den Tamiami Trail und erreicht dann weiter westlich den Westeingang zum Park und Everglades City. Der kleine Ort zählt nur 400 Einwohner und liegt malerisch inmitten von beschaulichen, gewundenen Wasserwegen. Für eine Übernachtung bietet sich das lockere und gemütliche Everglades City Motel an.

Abends könnt ihr im berühmten Rod and Gun Club bei einem gepflegten Drink den Sonnenuntergang über dem funkelnden Wasser bewundern und euch als Vorspeise den Räucherfisch mit Dip bestellen. Nach Einbruch der Dunkelheit solltet ihr dann das auch bei den Einheimischen beliebte, unkonventionelle Camellia Street Grill am Fluss ansteuern. Bestellt euer Essen an der Theke und macht es euch dann auf der mit kitschiger Deko und Lichterketten an den Bäumen geschmückten Terrasse gemütlich. Auch Livemusik und Tanz werden hier geboten.

Am nächsten Morgen könnt ihr frisch ausgeruht das nur 2,2 km vom Hotel entfernte Gulf Coast Visitor Center aufsuchen und eine Bootstour durch die vor der Küste gelegenen Ten Thousand Islands buchen.

Ibisse und Blaureiher über den Everglades

Ibisse und Blaureiher über den Everglades
Mehr anzeigen

Strandleben, Shopping und Luxusflair in Naples

Wenn ihr danach wieder festen Boden unter den Füßen habt, könnt ihr entweder nach Miami zurückkehren oder euch noch den 60 km nordwestlich gelegenen Nobelstrandort Naples ansehen. Günstige Übernachtungspreise in erstklassiger Uferlage bietet das Cove Inn on Naples Bay. Nachdem ihr einen Nachmittag lang im weichen Sand gedöst habt oder im ruhigen Wasser des Golfs von Mexiko geschwommen seid, solltet ihr die Gelegenheit nutzen, bei einer abendlichen Sonnenuntergangs-Bootsfahrt die herrschaftlichen Anwesen am Ufer zu bewundern, ehe die Sonne hinter dem Meer versinkt. Nach einem Schaufensterbummel über die Fifth Avenue mit ihren zahlreichen Galerien und Boutiquen bietet sich zum Abendessen die Osteria Tulia an, in der einfallsreiche italienische Küche serviert wird.

Von Naples legt ihr die etwa 200 km zur funkelnden Skyline und den weißen Sandstränden von Miami am schnellsten auf dem Interstate 75 zurück.

Sonnenuntergang über dem Golf von Mexiko bei Naples

Sonnenuntergang über dem Golf von Mexiko bei Naples
Mehr anzeigen
Weitere Informationen