Skip to main content
Art Deco Architektur in Miami Beach

Florida

Miamis Architektur und bunte Stadtviertel

Nach: Lucie Laura

Anton Fresco
1 of 5
Mandolin Restaurant in the Design District

Florida

Miamis Architektur und bunte Stadtviertel

Nach: Lucie Laura

2 of 5
Little Haiti Stadtviertel in Miami

Florida

Miamis Architektur und bunte Stadtviertel

Nach: Lucie Laura

3 of 5
Straßenkunst in Miamis West Coconut Grove Stadtviertel

Florida

Miamis Architektur und bunte Stadtviertel

Nach: Lucie Laura

4 of 5
Espanola Way in Miami Beach

Florida

Miamis Architektur und bunte Stadtviertel

Nach: Lucie Laura

5 of 5
  • States:
    Florida

Ich setze meine Sonnenbrille und einen Strohhut auf und ziehe mir bequeme Schuhe an, denn heute werde ich Miamis aufregende Stadtviertel und architektonische Sehenwürdigkeiten erkunden.

Ich freue mich schon darauf, die Vielfalt zu erleben, die diese Stadt zu bieten hat und dabei an den vielen weltbekannten Sehenswürdigkeiten vorbeizukommen, die Miami zu bieten hat.

Beeindruckende Architektur und Art Deco in Miami Beach

Stararchitekten wie Frank Gehry und Herzog & de Meuron haben In Miami Beach einen großen Eindruck hinterlassen, zum Beispiel durch das faszinierende New World Center. Ich fange meine Tour im Szene-Stadtteil Miami Beach an, welches auch die Amerikanische Riviera genannt wird und wohl das bekannteste Viertel der Stadt ist. Als nächstes mische ich mich unter die Pastellfarbenen Häuser des Art Deco Districts in South Beach. Ich schließe mich einer Art Deco Walking Tour an und lerne die Baustiele Art Deco, Mediterranean Revival und Miami Modern zu unterscheiden. Die Walking Tour ist wohl die beste Art, in nur 90 Minuten viel interessantes über die circa 800 Gebäude, die aus den 1920er Jahren stammen und unter Denkmalschutz stehen, zu erfahren. Nach der Walking Tour trinke ich noch einen Kaffee am nahgelegenen Espanola Way, eine autofreie Straße die an Südspanien erinnert.

Art Deco Architektur in Miami Beach

Art Deco Architektur in Miami Beach
Mehr anzeigen

Mediterrane Schönheit in Coral Gables

Ganz im Sinne Südspaniens führt es mich als nächstes nach Coral Gables, ein wunderschöner Stadtteil im Norden Miamis, der auch als City Beautiful bekannt ist und in den 1920er Jahren von George E. Merrick designt wurde. In Coral Gables hat man wirklich das Gefühl in einem kleinen Künstlerdorf in im Süden Europas zu sein. Hier bestaune ich die aus Korallenfelsen gemauerten Eingangstore und die vielen Grünanlagen und besuche auch das ein oder andere Geschäft an der Miracle Mile (Wundermeile), der berühmten Einkaufsstraße von Coral Gables.

Historisches Gebäude in Coral Gables

Historisches Gebäude in Coral Gables
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Straßenkunst im Wynwood Art District

Zum Abend hin geht es weiter in das aufregende Künstlerviertel, dem Wynwood Arts District der im Norden Miamis liegt und eine Hochburg für Urban-und Street Art ist. Seit 2003 kommen Künstler aus aller Welt in das ehemalige Gewerbegebiet, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Heute gibt es hier über 70 Galerien, Boutiquen , Cafés und Bars. Die farbenfrohen und oft aufwendigen Wandbilder lassen mich staunen. Nach Sonnenuntergang werden die Wynwood Walls, eine Sammlung an 21 Wandbildern, wunderschön beleuchtet und am Wochenende parken hier leckere Food Trucks. Wynwood ist einer meiner absoluten Lieblingsorte hier in Miami!

Wandbild im Wynwood Arts District in Miami

Wandbild im Wynwood Arts District in Miami
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Kulturgeschichte in Little Havana und West Coconut Grove

Am nächsten Tag erkunde ich noch die reiche Kulturgeschichte Miamis und schaue in Little Havana vorbei, Miamis kubanischem Viertel. Dort angekommen fühle ich mich sofort wie nach Kuba versetzt. Im Maximo Gomez Park auf der berühmten Calle Ocho spielen einheimische Männer Domino während ein kleines Stückchen weiter auf der Strasse Salsa Musik gespielt wird. Little Havana ist ein perfekter Ort um ein Mittagessen in einem der tollen, authentischen Restaurants zu genießen. Probieren Sie auch unbedingt einen Cafe Cubano, ein süßer Kaffee der hier überall getrunken wird.

Zuletzt besuche ich noch West Coconut Grove, welches Miamis ältestes Viertel ist. In den späten 1870ger Jahren kamen Einwanderer aus der Karibik und den Bahamas nach Miami und ließen sich in Coconut Grove nieder. Der karibische Baustil der die vielen Straßenfeste erinnern hier stark an die Herkunft der Bewohner.

Jedes von Miamis Stadtvierteln hat einen ganz eigenen Charme und bietet neben faszinierender Architektur, auch Kunst, Kultur und jede Menge Geschichte. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch!

Little Havana Stadtviertel in Miami

Little Havana Stadtviertel in Miami
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Mehr entdecken