Skip to main content
Mineral Wells Fossil Park
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Texas

300 Mio. Jahre alte Fossilien in einer ehemaligen texanischen Deponie

Auf den ersten Blick scheint der Mineral Wells Fossil Park nur aus einer Ansammlung von Stein und Geröll zu bestehen. Dicht unter der Oberfläche aber liegt der Grund eines uralten ausgetrockneten Meers, das unzählige Fossilien zurückgelassen hat. Jede Handvoll Kies, die ihr hier aufsammelt, enthält Fossilien, die mehr als 300 Mio. Jahre alt sind.

Wer sich von schmutzigen Händen nicht abschrecken lässt, kann hier die unterschiedlichsten Funde aus dem Pennsylvanium zutage fördern – von Korallen, Seeigeln, Muscheln und Austern bis hin zu Trilobiten, Haien und verschiedenen Pflanzen. Die häufigste Fossilienart sind die Crinoidea (Seelilien), die aufgrund ihrer knopf- oder perlenartigen Form auch oft als „Indianerperlen“ oder „Indianerknöpfe“ bezeichnet werden.

Der gut 3 ha große Park war einst Teil einer Kiesgrube an einer alten Deponie. Im Lauf der Zeit wurden die Fossilienformationen durch Wind und Regen freigelegt. Heute zählt der Park zu den wenigen Einrichtungen des Landes, in denen ihr Gegenstände entfernen und mit nach Hause nehmen dürft.

Für Hobbypaläontologen und Fossiliensammler ist der Park ein absolutes Muss. Er steht der allgemeinen Öffentlichkeit offen und kann kostenlos besucht werden.

Gut zu wissen

Große Geräte sind im Park nicht erlaubt – die Mitführung kleiner Gartenwerkzeuge dagegen ist nicht nur erlaubt, sondern wird sogar empfohlen. Denkt auch daran, eine Tüte für die Fossilien sowie Sonnencreme und reichlich Wasser mitzubringen! Nach Unwettern oder Niederschlägen sind die Chancen auf Fossilienfunde am höchsten. Der Mineral Wells Fossil Park ist täglich von 8 Uhr morgens bis Sonnenuntergang geöffnet.

Für Atlas Obscura erstellte Originalinhalte

Weitere Informationen
Mehr entdecken