Skip to main content
Eine Second Line Parade im French Quarter in New Orleans, Louisiana
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Louisiana

Die mitreißenden Rhythmen von New Orleans in all ihren Facetten

New Orleans, Louisiana, ist ein Schmelztiegel verschiedenster Kulturen und ein Traumziel für Touristen. Vom Geschichtsfan bis zum Foodie: In der Metropole am Mississippi River bleiben keine Wünsche offen. In jedem Viertel zeigt die Stadt ein anderes Gesicht. Von kreolischer Architektur und beschwingtem Jazz bis hin zu malerischen Uferpromenaden und internationalen Restaurants – hinter jeder Ecke warten neue Überraschungen.

French Quarter: Legendäre Wahrzeichen

Im belebten French Quarter sind einige der bekanntesten Wahrzeichen von New Orleans versammelt. Beim Bummeln stoßt ihr auf Schritt und Tritt auf die charakteristischen schmiedeeisernen Balkone, ummauerte Gärten und Höfe sowie bunt gestrichene kreolische Cottages. In der Royal Street informiert das Museum und Forschungszentrum The Historic New Orleans Collection anschaulich über die Geschichte und Kultur der Stadt. Dann geht es weiter zum Jackson Square mit der berühmten St. Louis Cathedral. Die majestätische Kirche verbindet Elemente aus der Renaissance, der Neugotik und dem spanischen Kolonialstil und spiegelt damit alle prägenden Einflüsse aus ihrer 300-jährigen Geschichte wider. Von hier sind es nur noch wenige Meter zum legendären Café du Monde. Ein knuspriges Beignet und ein Café au Lait sind bei jedem Besuch im French Quarter Pflicht.

Farbenfrohe Architektur im French Quarter

Farbenfrohe Architektur im French Quarter
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Marigny und Bywater: Musik und mehr

In den trendigen Vierteln Marigny und Bywater liegt Musik in der Luft. Aus den Clubs in der Frenchmen Street tönen euch Jazz, Reggae und Blues entgegen. Am südlichen Rand des Gebiets erstreckt sich der grüne Crescent Park mit traumhaften Ausblicken auf den Mississippi River. Sucht euch ein hübsches Plätzchen am Wasser oder fahrt mit dem Fahrrad zum Music Box Village, einem originellen Skulpturengarten mit experimentellen Installationen und Musikinstrumenten. Abends begrüßen euch angesagte Bars wie The Spotted Cat oder Bacchanal Wine mit ausgewählten Gerichten und Livemusik von einheimischen Künstlern.

Mutter und Tochter vor einem Musikclub in der Frenchmen Street

Mutter und Tochter vor einem Musikclub in der Frenchmen Street
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

New Orleans Uptown und Garden District: Freizeitspaß für die ganze Familie

Die Uptown von New Orleans und der Garden District sind bekannt für ihre gepflegten historischen Straßen und kinderfreundlichen Angebote. Im weitläufigen Audubon Zoo an der Magazine Street leben über 2.000 Tiere. Mit einigen davon könnt ihr hautnah auf Tuchfühlung gehen. Auch auf den restlichen Abschnitten der fast 10 km langen Magazine Street gibt es viel zu entdecken – von Geschäften, Second-Hand-Läden und internationalen Restaurants bis hin zu Spas, Kunstgalerien und anderen Freizeitangeboten. Danach könnt ihr euch im St. Charles Avenue Streetcar zurücklehnen und bei der Fahrt auf einer der ältesten Straßenbahnlinien in den USA zusehen, wie historische Gebäude im typischen Baustil von Louisiana an eurem Fenster vorbeiziehen.

Blühende Magnolien an der Route des historischen St. Charles Streetcars

Blühende Magnolien an der Route des historischen St. Charles Streetcars
Mehr anzeigen

Central Business District: Exklusiver Charme

Die Straßenbahn fährt weiter bis zum Central Business District (kurz „CBD“). Dieses lebhafte, kreative Innenstadtviertel punktet vor allem mit zukunftsgerichteter Innovation. Von der Indoor/Outdoor-Plattform Vue Orleans bietet sich euch ein unvergesslicher Rundblick über die Stadt. Der Vue Finder verrät Wissenswertes zur Geschichte der einzelnen Viertel. Von hier sind es zu Fuß nur wenige Minuten zu den Luxusboutiquen im exklusiven Einkaufszentrum Canal Place. Die Gastroszene im CBD deckt karibische und lateinamerikanische Aromen ebenso ab wie typische Gerichte der Cajuns und Kreolen oder Soulfood-Klassiker aus den Südstaaten der USA.

Interaktive Exponate zur Geschichte der Stadt im Vue Orleans

Interaktive Exponate zur Geschichte der Stadt im Vue Orleans
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Mid-City: Kunst und Natur

In der Mid-City dominieren Lässigkeit und unkonventioneller Charme. Auf Outdoor-Enthusiasten warten 38 km lange Wanderwege, mehrere Seen zum Angeln oder Bootfahren und ansprechend gestaltete Spielplätze. Kunstfreunde sollten sich das New Orleans Museum of Art vormerken. In den Galerien und im Skulpturengarten sind über 40.000 Kunstwerke ausgestellt. Das angrenzende Bayou St. John zeichnet sich durch seine farbenfrohen Wohnhäuser im kreolischen Stil aus und bietet Wasseraktivitäten, Biergärten sowie rund ums Jahr verschiedene Musik- und Gastronomiefestivals.

Bunt gestrichene Wohnhäuser in der Mid-City von New Orleans

Bunt gestrichene Wohnhäuser in der Mid-City von New Orleans
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Arts/Warehouse District: Kulturelle Highlights

Dieses geschichtsträchtige ehemalige Industrieviertel präsentiert sich nach seiner Umwandlung als raffinierte Kulturhochburg. Zu den größten örtlichen Sehenswürdigkeiten zählt das National WWII Museum, das die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs aus US-amerikanischer Perspektive beleuchtet. Wenige Autominuten weiter erreicht ihr das Museum Mardi Gras World. Im Rahmen des selbstgeführten Rundgangs könnt ihr unter anderem die riesige Halle besichtigen, in der die spektakulären Festwagen für die nächste Parade vorbereitet werden. In der Julia Street (Spitzname „Gallery Row“) reihen sich Dutzende Kunstgalerien mit Werken lokaler und landesweit bekannter Maler, Bildhauer und Mixed Media-Künstler aneinander.

istorische Flugzeuge im National WWII Museum

Historische Flugzeuge im National WWII Museum
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Anreise

Am besten besorgt ihr euch am internationalen Flughafen New Orleans – Louis Armstrong (MSY) einen Mietwagen und erkundet die Stadt damit auf eigene Faust.