Skip to main content
Jogger am Stausee des Central Parks in Manhattan

New York

New York für Einsteiger: Die Boroughs (Stadtbezirke) und Nachbarschaften

Von: Idoia Gkikas

1 von 5
Sonnenbaden am South Beach von Staten Island

New York

New York für Einsteiger: Die Boroughs (Stadtbezirke) und Nachbarschaften

Von: Idoia Gkikas

2 von 5
Das Eisbärgehege im Bronx Zoo

New York

New York für Einsteiger: Die Boroughs (Stadtbezirke) und Nachbarschaften

Von: Idoia Gkikas

3 von 5
Schlittschuhlaufen am berühmten Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center

New York

New York für Einsteiger: Die Boroughs (Stadtbezirke) und Nachbarschaften

Von: Idoia Gkikas

4 von 5
Blick auf die Stadt vom Brooklyn Bridge Park

New York

New York für Einsteiger: Die Boroughs (Stadtbezirke) und Nachbarschaften

Von: Idoia Gkikas

5 von 5
  • Bundesstaaten:
    New York

Eine Weltmetropole, fünf Boroughs (Stadtbezirke)

Brooklyn, die Bronx, Manhattan, Queens und Staten Island: Jeder der New Yorker Boroughs ist quasi eine „Stadt in der Stadt“ mit eigenem Charakter und eigenen Top-Attraktionen. Hier stellen wir euch die jeweiligen Highlights im Überblick vor.

Die Bronx: Reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt

Die Bronx erfindet sich immer wieder neu. Heute ist der Borough neben städtischen Grünanlagen wie dem Bronx Zoo, dem Van Cortlandt Park und dem New York Botanical Garden vor allem bekannt für fantastische internationale Spezialitäten, das authentische Little Italy und das berühmte Yankee Stadium. Ihr könnt das Stadion übrigens auch dann besichtigen, wenn bei eurem Besuch gerade keine Baseball-Partie der Yankees auf dem Spielplan steht.

Blick auf die Bronx mit dem Yankee Stadium

Blick auf die Bronx mit dem Yankee Stadium
Mehr anzeigen

Brooklyn: Trendig, jugendlich und unkonventionell

In Brooklyn trifft Alt auf Neu. Der Borough hat sich in den letzten Jahren zu einem echten kulturellen Hotspot entwickelt. Vor allem im Viertel Williamsburg drängen sich Geschäfte mit handwerklich hergestellten Produkten, Second-Hand-Modeläden und angesagte Ausgehangebote. Hinzu kommen zeitlose Klassiker wie die Brooklyn Bridge (Selfie nicht vergessen!), die nostalgischen Vergnügungsparks auf Coney Island (Tipp: Probiert den Coney Dog von Nathan’s Famous.) und das Brooklyn Museum mit rund 1,5 Millionen Werken, das zu den ältesten und größten Museen des Landes zählt.

Die Sammlung des Brooklyn Museums umfasst über 1,5 Millionen Kunstwerke.

Die Sammlung des Brooklyn Museums umfasst über 1,5 Millionen Kunstwerke.
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Manhattan: Legendäre Weltklasse-Attraktionen

Manhattan spielt in einer eigenen Liga. Ganz oben auf eurem Besichtigungsprogramm für die Insel stehen der Central Park, in dem ihr Outdoor-Attraktionen entdecken und Leute beobachten könnt, der Besuch einer Broadway-Show und natürlich ein Abstecher zum Times Square, wo euch klar wird, warum New York als die Stadt gilt, die niemals schläft. Daneben kann Manhattan auch zahlreiche Kultureinrichtungen wie Museen sowie bedeutende Orchester-, Ballett- und Theaterensembles vorweisen.

Silvesterparty am Times Square

Silvesterparty am Times Square
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Queens: Künstlerisches Flair mit internationaler Note

Queens wurde 2015 von Lonely Planet zum besten Reiseziel in den USA gekürt. Kein Wunder: Der Borough platzt förmlich vor kulturellen Angeboten und charakteristischen Vierteln, in denen die unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen leben. Die Gastroszene reicht von griechischen Tavernen, Restaurants und Bäckereien in Astoria bis zur quirligen Chinatown in Flushing. Unbedingt sehenswert sind die wechselnden Kunstausstellungen im MoMA PS1, das sich auf avantgardistische Werke ultramoderner Künstler spezialisiert hat. Mit dem John F. Kennedy Airport und La Guardia liegen auch die beiden größten Flughäfen von New York City in Queens.

Der Corona Park in Flushing Meadows

Der Corona Park in Flushing Meadows
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Staten Island: Lebendige Geschichte und zahlreiche Outdoor-Angebote

Die kostenlose Staten Island Ferry verkehrt sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag. Die Anlegestelle auf Staten Island liegt im historischen Viertel St. George, das neben Architektur aus dem 19. Jahrhundert auch das St. George Theatre aus den 1920er Jahren, das National Lighthouse Museum und das Staten Island Museum beherbergt. Der Staten Island Greenbelt ist dreimal größer als der Central Park und lockt mit zahlreichen Wegen und grünen Parks. Im Sommer könnt ihr an den familienfreundlichen Stränden nach Herzenslust Kajak fahren oder Sonne tanken.  

Historisches Wohnhaus im Viertel St. George

Historisches Wohnhaus im Viertel St. George
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Anreise

Der internationale Flughafen John F. Kennedy (JFK) in Queens, New York, bzw. der internationale Flughafen Newark Liberty (EWR) im nahen Newark, New Jersey, werden aus aller Welt angeflogen.