Skip to main content
Philadelphia Museum of Art
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Pennsylvania

Philadelphia - die Geburtsstätte der amerikanischen Demokratie

Die französische Sängerin Laetitia Shériff ist auf den Spuren von Musik, Geschichte und Kultur durch die USA gereist. Philadelphia, Pennsylvania, ist der Ort, wo Amerikas politische Wurzeln liegen, eine passende Endstation ihrer Entdeckungstour.

In Philadelphia trafen sich die Gründerväter der Vereinigten Staaten: 1776 unterzeichneten sie dort die Unabhängigkeitserklärung und 1787 die Verfassung.

"Bei einem Rundgang durch Philly spürt man seine historische Bedeutung", erklärt Laetitia. "Die Straßen eignen sich perfekt für einen Nachmittagsspaziergang, um Orte wie das Haus von Betsy Ross, der Schöpferin der ersten amerikanischen Flagge, und die hübschen gepflasterten Straßen von Elfreth's Alley zu erkunden."

Philadelphia hat eine lange Liste an Innovationen vorzuweisen: Dort entstanden Amerikas erstes Krankenhaus, Theater, Tageszeitung, Computer und sogar den ersten Zoo des Landes. Das stand im Einklang mit dem Pioniergeist, mit dem die Stadt von William Penn gegründet wurde: einem Quäker, der nach religiöser Verfolgung wollte, dass die Stadt ein toleranter Ort wird, der keine Angst hatte, die Dinge anders zu machen. Der Stadtname leitet sich aus den griechischen Wörtern für Bruder (adelphós) und lieb, teuer (philos) ab.

Noch heute sind Toleranz und Innovation überall sichtbar, von historischen Sehenswürdigkeiten wie der Freiheitsglocke, einem Symbol der amerikanischen Unabhängigkeit, bis hin zu den Magic Gardens, eine Non-Profit-Organisation, die Volkskunst in der South Street zeigt.

statue outside the Philadelphia Museum of Art
Mehr anzeigen

Das Philly Cheesesteak

Neben der Freiheitsglocke und den "Rocky"-Filmen ist das Philly-Chessesteak eines der bekanntesten Dinge, die aus der größten Stadt Pennsylvanias kommen.

Ein Cheesesteak-Sandwich ist ein langes Brötchen, das mit geschmolzenem Käse und dünn geschnittenem Steakfleisch gefüllt wird. Weitere Beläge können gebratene Zwiebeln, Pilze, Ketchup, Senf, scharfe oder süße Paprika sein.

Das Käsesteak wurde 1930 vom Hotdog-Verkäufer Pat Olivieri erfunden. Die Legende besagt, dass ein Taxifahrer zuerst diese Sandwich-Variante einforderte und dann Olivieri animierte, nur noch Steak-Sandwiches zu machen.

Heute ist das Cheesesteak eine kulinarische Attraktion der Stadt. Es gibt mehrere renommierte Orte, an denen Besucher das Philly-Sandwich rund um die Uhr probieren können.

Geno's Steaks
Mehr anzeigen

Nicht verpassen: unsere Philadelphia-Geheimtipps

"Philadelphia hat alles", sagt Laetitia. "Von seiner Geschichte, über seine Kultur bis hin zur Musik. Die Stadt hat ihre Identität, die hier an Amerikas Ostküste entstanden ist und nur darauf wartet, dass man sie erkundet."

Unsere Geheimtipps:

  1. Die Magic Gardens in Philadelphia wurden von Jesaja und Julia Zagar im Rahmen einer Revitalisierung des Stadtviertels South Street angelegt. In Zusammenarbeit mit anderen Einwohnern des Viertels verwandelten sie das Gebiet in einen Ort für Künstler, woraus sich der Begriff "South Street Renaissance" entwickelte. Die Magic Gardens beherbergen wunderschöne Mosaike aus gefundenen Objekten, ein Skulpturenlabyrinth und Freiluft-Galerien.
  2. Die Unabhängigkeitserklärung und die US-Verfassung wurden beide in der Independence Hall von Philadelphia unterzeichnet, so dass dieses Nationaldenkmal zu Recht der Ort ist, an dem die moderne Geschichte der USA begann. An einem Ort können Sie den Saal selbst besichtigen, ebenso wie das Benjamin Franklin Museum und die weltberühmte Freiheitsglocke, die damals von Gegnern der Sklaverei und Befürwortern des Frauenwahlrechts geläutet wurde.
  3. Das Milkboy Cafe ist Bar, Restaurant, Musikort, weltberühmtes Aufnahmestudio und, wie Laetitia entdeckte, der perfekte Ort, um einen Jetlag loszuwerden. Milkboy liegt an der Ecke 11. und Chestnut, öffnet um 7 Uhr morgens und schließt seine Türen erst spätabends.
  4. In dieser Stadt ist jede freie Mauer eine potentielle Leinwand. "Ich mochte die riesigen Wandmalereien im Stadtzentrum", sagte Laetitia. Tatsächlich war es das Mural Arts Philadelphia-Projekt, das Philadelphia zu einer der größten Kunstgalerien der Welt machte. Seit 1984 wurden mehr als 3.600 Stadtmalereien geschaffen. Erkunden Sie sie auf eigene Faust oder mit einer Führung.
  5. Reading Terminal Market wurde 1893 gegründet, das Gebäude wurde zu einem nationalen historischen Wahrzeichen. Hungern ist beim Besuch dieses Marktes ausgeschlossen: Wahrschenlich tun Sie sich eher schwer bei der zur Verfügung stehenden Auswahl, darunter Fleisch und Geflügel aus der Region, Meeresfrüchte, Käse und Backwaren.
Massachusetts State House
Mehr anzeigen

Diese Lieder könnten Ihren Streifzug durch Philly begleiten:

Diese Lieder könnten Ihren Streifzug durch Philly begleiten:

  • Der naheliegende Ausgangspunkt ist Bruce Springsteens "Streets of Philadelphia" (1994), geschrieben für den Film Philadelphia von 1993.
  • Bill Haley and the Comets veröffentlichten 1954 "Rock Around the Clock" und es wurde schnell zu einer der wichtigsten Platten der Rock'n'Roll-Geschichte.
  • The Clara Ward Singers bauten auf Clara Mae Wards Erfolg als Gospelsängerin auf und veröffentlichten eine Reihe von Pop-Singles, darunter 1972er "Lean on Me".
  • Hören sie sich die emotionale Ballade der R&B-Gruppe Boyz II Men: "End of the Road" (1994) an.
  • Sarah McLachlans Hitsingle "I Will Remember You" (1995) wurde von dem in Philadelphia
  • "Is This Love?" (2005) (2005) Von der Philadelphia Indie-Rock-Band "Clap Your Hands Say Yeah¨"
  • Rockys Thema: Bill Conti's "Gonna Fly Now", ist ein weiterer berühmter Song über Philly.
  • Keine Playlist von Philadelphia wäre komplett ohne einen Song des legendären Jazzmusikers John Coltrane wie beispielsweise "Psalm" (1964) aus dem Album A Love Supreme.
Rocky statue
Mehr anzeigen
Mehr entdecken
Das historische Gettysburg Hotel am Lincoln Square

Reiseziel

Gettysburg