Skip to main content
Philadelphia‘s Magic Gardens
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Pennsylvania

Farbenfrohes Tribut an den Mosaikkünstler Isaiah Zagar in Philadelphia, Pennsylvania

Diese gemeinnützig betriebene Attraktion befindet sich am Standort der größten öffentlichen Installation des Mosaikkünstlers Isaiah Zagar und umfasst ein Zentrum für Folk-Art, Ausstellungsflächen und mehrere Werke Zagars.

Zagar zog in den späten 1960er Jahren mit seiner Frau Julia in die South Street von Philadelphia und machte sich umgehend an die Wiederbelebung und Verschönerung seiner neuen Umgebung. Das Paar kaufte und renovierte verfallene Häuser und verzierte deren Innen- und Außenwände oft mit bunten Mosaiken. Das erste Projekt dieser Art war Julias Laden für Folk-Art (402 South Street), der unter dem Namen Eyes Gallery bis heute besteht.

1994 begann Zagar auf einem knapp 280 m² großen leer stehenden Grundstück in der Nähe seines Studios mit den Arbeiten für die Magic Gardens. 14 Jahre lang hob er Tunnel und Grotten aus und errichtete, gestaltete und verputzte Wände. Das Projekt versteht sich als Tribut an Zagars zahlreiche künstlerische Einflüsse und dokumentiert auch die bedeutendsten Meilensteine aus seinem Leben.

Ein Ort für Kunst und Austausch

Die bunt zusammengewürfelte Installation besteht zum größten Teil aus Fundstücken und Spenden und erstreckt sich über einen halben Straßenblock. Bei einem Rundgang durch das Labyrinth stoßt ihr auf Skulpturen aus Lateinamerika und Asien, Fahrradräder aus dem örtlichen Radladen Via Bicycles, Zagars handgemachte Kacheln sowie Spiegel jeder erdenklichen Größe und Form.

Aufgrund der steigenden Immobilienpreise entschloss sich der in Boston lebende Eigentümer des ehemals leer stehenden Grundstücks 2002 zum Verkauf des Geländes 1022-1026 South Street. Eine Anwohnerinitiative verhinderte erfolgreich die Zerstörung von Zagars Kunstprojekt. Die Anlage wurde unter dem neuen Titel Philadelphia’s Magic Gardens als gemeinnützige Organisation eingetragen und setzt sich seitdem für den Erhalt und die Förderung von Zagars Arbeiten in den Magic Gardens und der gesamten Gegend um die South Street ein.

Mittlerweile sind die Magic Gardens das ganze Jahr hindurch für Besucher geöffnet. Speziell geschulte Guides bieten Rundgänge durch die Anlage und zu Zagars umliegenden öffentlichen Wandbildern an. Darüber hinaus findet jeden Monat ein von Zagar selbst geleiteter Mosaik-Workshop statt. Auf dem Veranstaltungskalender stehen regelmäßige Konzerte, Tanzvorführungen und andere öffentliche Events.

Gut zu wissen

Dienstags ist die Anlage geschlossen.

Für Atlas Obscura erstellte Originalinhalte

Weitere Informationen
Mehr entdecken
Das historische Gettysburg Hotel am Lincoln Square

Reiseziel

Gettysburg