Skip to main content
Selfie in den malerischen Ponzi Vineyards in Sherwood (Oregon)

Oregon

Portland (Oregon) und Umgebung: Weinbaugebiete, Kunst und Kultur

Von: Zaida Rios

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Oregon

Ihr könnt die edlen Tropfen in Portland (Oregon) und in der gesamten Region Portland verkosten.

Wer schon einmal in Portland und Umgebung war, weiß, dass einem der Abschied schwer fällt. Die Gegend eignet sich bestens für Fahrradtouren durch die alpinen Wälder und sanften Hügellandschaften sowie Wanderungen entlang malerischer Pfade. Und wenn ihr schon mal dort seid, probiert unbedingt das Craft-Bier und lasst euch in der alternativ angehauchten, entspannten Atmosphäre der Stadt treiben. Ganz egal, womit ihr eure Zeit verbringt: Vergesst dabei bloß nicht, die regionalen Köstlichkeiten zu probieren. Portland ist ein geeigneter Ausgangspunkt, um Oregons Weingegend zu erkunden. Von der Stadt aus sind die charmanten Weingüter in malerischer Umgebung und die belebten Weinbars nur einen Katzensprung entfernt. Lasst es euch schmecken!

Wein, Wein und noch mehr Wein

Weinverkostungen, tellerweise Gourmetkäse und sattgrüne Täler – das und noch viel mehr erwartet euch in der einzigartigen Weinregion bei Portland. Euer erstes Ziel sollte die Pete’s Mountain Vineyard & Winery in West Linn sein. Der Verkostungsraum und die Terrasse bieten eine einzigartige Aussicht auf den Mt. Hood und den Willamette River. Jeden Sommer wird auf dem Weingut zum „Dinner in the Field“ eingeladen. Bei der Veranstaltung wird neben ausgewählten Weinen auch ein vom Koch persönlich zusammengestelltes Menü angeboten. Weiter geht’s zu den Ponzi Vineyards, einem modernen Weingut in Familienbesitz, das für seine Bemühungen im Bereich Nachhaltigkeit die Auszeichnung „LIVE Certified“ erhalten hat. Ihr könnt euch also guten Gewissens mit einem Glas Pinot Noir zurücklehnen und die Aussicht auf die Chehalem Mountains genießen. Euer nächster Halt ist das Hill Vineyards & Winery, das unter Weinkennern besonders für seinen Old Vine Pinot Noir bekannt ist. In dem gemütlichen Farmhouse, das 1883 auf einem Hügel errichtet wurde, gibt es Verkostungen und jede Menge Veranstaltungen rund um den Wein.

Spektakulärer Ausblick auf den Mt. Hood von Pete’s Mountain Vineyard & Winery in West Linn

Spektakulärer Ausblick auf den Mt. Hood von Pete’s Mountain Vineyard & Winery in West Linn
Mehr anzeigen

Die besten Weinbars

Im Stadtzentrum locken Weinbars sowohl Kenner als auch Laien mit innovativen Weinkarten, köstlichen Snacks und gemütlichem Ambiente. Wer es lieber prickelnd mag, sollte zu Ambonnay gehen – der ersten Bar in Portland, die sich auf Champagner und Sekt spezialisiert hat. Die Drinks sind im Glas oder in der Flasche erhältlich und werden mit leckeren Snacks wie Käse, Mantequilla-Oliven oder Trüffel-Popcorn angeboten. Die Pairings Portland Wine Shop & Bar (auch bekannt als „Portlands seltsamster Weinshop mit Bar“) ist immer für eine Überraschung gut. Die schrullige Atmosphäre (es gibt Weinverkostungen zum Thema Lieblings-Filmcharaktere oder Sternzeichen) wird euch sicherlich in Erinnerung bleiben und das Weinangebot ist einfach fantastisch. Abschließend lohnt sich ein Besuch der Bar Vivant, in der von San Sebastian inspirierte Pinxtos (Tapas) auf die Geschmacksvielfalt Portlands treffen. Bringt am besten Hunger mit, denn das Essen hier ist genau so köstlich wie der Wein. Naschkatzen aufgepasst: Die Bar teilt sich die Räumlichkeiten mit der Pix Patisserie, in der französische Macarons, allerlei Eclairs und andere Desserts verkauft werden!

Verkostung regionaler Weinsorten

Verkostung regionaler Weinsorten
Mehr anzeigen

Gourmet-Hotspots

In den Weinkellereien und den Restaurants Portlands werden viele regionale Zutaten verwendet. Da ist es kaum verwunderlich, dass die Stadt inzwischen als echter Foodie-Hotspot gilt. So gibt es bei Quin Candy zum Beispiel Leckereien wie Rosé-Lollis, während bei Olympia Provisions hausgemachte geräucherte Wurst, Salami und Patés auf der Speisekarte stehen. Das dafür verwendete Fleisch stammt aus dem Nordwesten der USA und manche dieser Köstlichkeiten könnt ihr auch in lokalen Läden erwerben. Die Jacobsen Salt Company gewinnt an der Küste Oregons Meersalz, das entweder als begehrtes Würzmittel verkauft oder in Spezialitäten wie gesalzenen Karamellbonbons verarbeitet wird. Neugierig geworden? Dann probiert unbedingt auch das Pinot-Noir-Salz, dessen Geschmack von dem typischen Wein des Willamette Valleys inspiriert ist. Unbedingt kosten solltet ihr auch die laktosefreien Schokoladentrüffel bei Missionary Chocolates, die in ausgefallenen Geschmacksrichtungen wie Meyer-Zitrone, würzigem Zimt oder gesalzenem Karamell erhältlich sind. Die Geschenkboxen eigenen sich übrigens bestens als Mitbringsel für zu Hause, wenn ihr die köstliche Schokolade bis dahin nicht selbst verdrückt habt. (Keine Sorge – wir verraten’s keinem!)

Schokotrüffel von Missionary Chocolates mit Jacobsen-Salz und in anderen Geschmacksrichtungen

Schokotrüffel von Missionary Chocolates mit Jacobsen-Salz und in anderen Geschmacksrichtungen
Mehr anzeigen

Anreise

Nehmt einen Flug zum Portland International Airport (PDX) und mietet euch ein Auto. Dann kann euer Roadtrip in die Stadt und die nahe gelegene Weinregion beginnen!