Skip to main content
Ptarmigan Tunnel
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Montana

Dieser eckige, wie von Zwergen geschaffene Tunnel durchschneidet eine Bergwand im Glacier-Nationalpark.

Der 1930 in den Fels gehauene Ptarmigan Tunnel im reizvollen Glacier-Nationalpark wurde ursprünglich als Reit- und Wanderweg für Touristen angelegt, um ihnen einen besseren Blick auf die umliegenden Naturschönheiten zu eröffnen. Noch heute erscheint der Korridor wie der Eingang zu einem unterirdischen Königreich.

Der knapp 60 m lange Tunnel wurde mithilfe zweier stählerner Pressluftbohrer von zwei Seiten in den Berg geschlagen, bis sie in der Mitte fast aufeinandertrafen. Bevor es zur romantischen Kollision kommen konnte, wurde für das letzte Stück aus Sicherheitsgründen jedoch Dynamit eingesetzt. Nach seiner Fertigstellung schnitt der Tunnel nun einen Weg durch die natürliche Barriere der Ptarmigan Wall. An den schmucklosen Innenwänden des Durchgangs liegt das raue Felsgestein des Berges frei.

1975 wurden an beiden Tunnelenden eckige Stahltüren eingesetzt, die dem touristisch genutzten Pfad ein beinahe festungsartiges Aussehen verleihen. Trotz des wehrhaften Charakters ist der Tunnel ein beliebtes Ziel für Wanderer in der Region geblieben und seine Tore sind die meiste Zeit des Jahres geöffnet.

Gut zu wissen

Der Tunnel befindet sich hinter dem Glacier Lake und dem Swiftcurrent Motor Inn. Vom Ausgangspunkt des Wanderwegs zum Iceberg Lake (eine bekannte Wanderroute in Glacier) und zum Ptarmigan Lake beträgt die Entfernung zum Tunnel rund 7,2 km.

Für Atlas Obscura erstellte Originalinhalte.

Weitere Informationen

Ähnliche Themen: