Skip to main content
Radfahrer auf einer Stegbrücke am Virginia Creeper Trail

Washington, D.C., Virginia, Maryland

Radtouren in der Hauptstadtregion – Panoramastrecken in Maryland und Virginia

Von: Idoia Gkikas

1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Washington, D.C.
    Virginia
    Maryland

Vom ungeübten Freizeitradler bis hin zum begeisterten Sportler: Die amerikanische Hauptstadtregion hält zahlreiche Überraschungen bereit.

Hier stellen wir euch einige der beliebtesten Radwege in Washington, D.C., Maryland und Virginia vor.

Chesapeake & Ohio (C&O) Canal Towpath

Auf dem C&O Canal herrschte einst reger Verkehr: Die Wasserstraße wurde für den Transport von Waren zwischen Washington, D.C., und Cumberland, Maryland, genutzt. Heute pendeln hier längst keine Frachter mehr. Der harte, unbefestigte Uferweg bietet sich jedoch hervorragend für Radausflüge an.

Länge: fast 300 km

Zugangspunkte: Entlang der gesamten Strecke gibt es zahlreiche Zugangspunkte und Parkplätze.

Highlights: Dichte Wälder, Wasserfälle, malerische Brücken, wilde Tiere und historische Bauwerke

Nicht verpassen: Das atemberaubende bunte Laub im Herbst

Leihräder: Neben den beiden offiziellen Partnern Boathouse at Fletcher’s Cove und Thompson Boat Center findet ihr vor Ort auch zahlreiche weitere unabhängige Ausstatter. In Potomac, Maryland, können Fahrräder am Wochenende und an Feiertagen sogar zwei Stunden lang kostenlos ausgeliehen werden.

Der C&O Canal Towpath zieht sich quer durch das Flusstal des Potomac. Unterwegs erwarten euch schöne Ausblicke über Wälder und den Fluss.

Der C&O Canal Towpath zieht sich quer durch das Flusstal des Potomac. Unterwegs erwarten euch schöne Ausblicke über Wälder und den Fluss.
Mehr anzeigen

Great Allegheny Passage

Wenn euch nach 300 km auf dem C&O noch nicht die Puste ausgegangen ist, könnt ihr in Cumberland, Maryland, nahtlos auf die Great Allegheny Passage (GAP) in Richtung Pittsburgh, Pennsylvania, auffahren. Die rad- und fußgängerfreundliche Strecke ist mit Kalksteinsplitt befestigt und folgt dem Verlauf stillgelegter Eisenbahntrassen.

Länge: 241 km

Zugangspunkte: Zwischen Cumberland und Pittsburgh gibt es Dutzende Kurz- und Langzeitparkplätze.

Highlights: Berge am Horizont, alte Eisenbahnlinien, rauschende Flüsse, die Östliche Kontinentale Wasserscheide, die historische Mason-Dixon-Linie und malerische Ortschaften

Nicht verpassen: Den 1 km langen Big Savage Tunnel, an dessen Südende euch ein spektakuläres Panorama erwartet (April bis November)

Leihräder: Verschiedene Ausstatter haben Einweg-Specials bzw. Mehrtagespakete im Angebot.

Weitere Informationen

Virginia Capital Trail

Der Virginia Capital Trail zieht sich von der heutigen Hauptstadt Richmond in die historische Hauptstadt Jamestown. Die Strecke ist durchgängig gepflastert und eignet sich dank der zahlreichen angrenzenden Serviceangebote für jedes Niveau.

Länge: 83 km

Zugangspunkte: Auf der gesamten Länge der Strecke. Die meisten Parkplätze sind an den Endpunkten zu finden, vereinzelt gibt es aber auch Parkmöglichkeiten an anderen Stationen.

Highlights: Stadt und Natur – die Skyline von Richmond, der James River, ländliche Gegenden, historische Plantagen und malerische Brücken

Nicht verpassen: Das Freilichtmuseum Jamestown Settlement an Kilometer 0

Leihräder: In Richmond und Williamsburg erhältlich

Der gepflasterte Virginia Capital Trail folgt dem Verlauf des James Rivers und eignet sich vor allem auch für Familienausflüge.

Der gepflasterte Virginia Capital Trail folgt dem Verlauf des James Rivers und eignet sich vor allem auch für Familienausflüge.
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Virginia Creeper Trail

Auf dieser Strecke solltet ihr die Kamera parat halten: Der Virginia Creeper Trail im Südwesten Virginias führt an einer alten Eisenbahnlinie entlang durch idyllische Postkartenlandschaften. Die Route wurde 2015 in die Rails-to-Trails Hall of Fame aufgenommen und ist bei Radfahrern aller Altersstufen und Fitnessniveaus beliebt.

Länge: 55 km

Zugangspunkte: Hauptzugangspunkte sind der Whitetop Station Trailhead am südlichen Ende, Damascus in der Mitte und Abingdon am Nordende.

Highlights: Beschauliches Ackerland, Alleen, malerische Orte, Flüsse und Holzbrücken

Nicht verpassen: Die kleine Gemeinde Damascus, die etwa auf halber Strecke liegt und den Spitznamen „Trail Town USA“ trägt, da sie am Appalachian Trail, dem Virginia Creeper Trail und fünf anderen bedeutenden Routen liegt

Leihräder: In Abingdon, Damascus und Whitetop. Auch ein Shuttle-Service ist erhältlich.

Der Virginia Creeper Trail in Virginia wird von Wanderern, Reitern, Radfahrern und Mountainbikern genutzt.

Der Virginia Creeper Trail in Virginia wird von Wanderern, Reitern, Radfahrern und Mountainbikern genutzt.
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Anreise

Der internationale Flughafen Washington Dulles liegt nur 42 km westlich von Washington, D.C., im Zentrum der amerikanischen Hauptstadtregion und ist damit euer praktisches Tor zu allen Zielen und Aktivitäten in Washington, D.C., Virginia und Maryland. Direktverbindungen aus sämtlichen wichtigen internationalen Großstädten machen die Anreise einfach und bequem.
Weitere Informationen

Ähnliche Themen: