Skip to main content
Das Taco-Restaurant Big Star im Stadtteil Wicker Park in Chicago, Illinois
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Illinois

Überraschende Museen und beliebte Treffpunkte: die Highlights der angesagtesten Stadtviertel von Chicago, Illinois

Chicago ist eine weltoffene, vielfältige Stadt, die Geschichtsinteressierte, Kulturliebhaber und Gourmets aus aller Welt anzieht – von Sportbegeisterten ganz zu schweigen. Die größte Stadt in Illinois liegt direkt am Ufer des Lake Michigan und bietet genügend weltberühmte Attraktionen, um keine Sekunde Langeweile aufkommen zu lassen. Doch auch abseits der Touristenpfade gibt es viel zu entdecken, denn die vielseitigen Stadtviertel Chicagos begeistern mit abwechslungsreichen Unternehmungen und überraschenden Entdeckungen. Besonders die drei im Folgenden vorgestellten Viertel zeichnen sich durch exzellente Gastronomie, einzigartige kulturelle Erlebnisse und wohlbehütete Geheimtipps aus.

Das ultimative Museenviertel: Hyde Park

Das Stadtviertel Hyde Park, in dessen Zentrum sich der pittoreske Campus der University of Chicago befindet, ist die erste Anlaufstelle für Kunst- und Kulturinteressierte. Das DuSable Museum of African American History, das von Frank Lloyd Wright entworfene Robie House, das Oriental Institute Museum und das Smart Museum of Art sind alle bequem zu Fuß zu erreichen. Zu den beliebtesten Attraktionen zählt das Museum of Science and Industry – nicht zuletzt, weil ihr aus dem entzückenden Jackson Park, der das Museum umgibt, einen wundervollen Blick auf den Lake Michigan habt. Aber auch im Inneren gibt es jede Menge zu entdecken: Neugierige können hier an modernen Exponaten, die zum Ausprobieren einladen, ihren Wissendurst stillen. Das Museum deckt alle Fachbereiche von Naturwissenschaften bis hin zu Technologie und Geschichte ab – so könnt ihr beispielsweise ein echtes U-Boot aus dem 2. Weltkrieg betreten oder in der Ausstellung „Science Storms“ einen Tornado aus nächster Nähe betrachten. Nicht verpassen: Im museumseigenen Giant Dome Theater werden exklusive Dokumentationen auf einer beeindruckenden geschwungenen Riesenleinwand gezeigt.

Luftaufnahme des Museum of Science and Industry am Ufer des Lake Michigan

Luftaufnahme des Museum of Science and Industry am Ufer des Lake Michigan
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Mexikanische Kultur und wildes Nachtleben in Pilsen

Im zwischen Chinatown und Little Italy gelegenen Viertel Pilsen schlägt das Herz der mexikanisch-amerikanischen Kultur in Chicago. Hier findet ihr das National Museum of Mexican Art, dessen Dauerausstellung mit ihren 10.000 Ausstellungsstücken die mexikanische Kunstgeschichte der vergangenen 3.000 Jahre veranschaulicht. Ihr könnt Folk Art, Fotografien, Gemälde und Textilkunstwerke von historischen, berühmten und völlig unbekannten mexikanischen Künstlern bewundern – und zwar kostenlos! Aber auch in Sachen Nachtleben und Gastronomie hat Pilsen einiges zu bieten: Dusek’s Board & Beer beispielsweise. Das angesagte Restaurant verwöhnt euch den ganzen Tag über mit Köstlichkeiten von Brunch bis zum Mitternachtssnack und ist nicht nur bei den Einheimischen beliebt: Es wurde 2019 sogar vom Michelin Guide gewürdigt. Lust auf Liveunterhaltung? In der 1892 erbauten Thalia Hall wird Stand-Up-Comedy und Livemusik in historischem Ambiente geboten. Außerdem besitzt die Thalia Hall eine hervorragende versteckte Bar im Untergeschoss: das Punch House. An Themenabenden legen die DJs hier alles von japanischer Funkmusik bis 70er Classic Rock auf und die Drinks an der Bar haben es ganz schön in sich.

Besucher vor einigen Kunstwerken im National Museum of Mexican Art

Besucher vor einigen Kunstwerken im National Museum of Mexican Art
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Historisch und Modern zugleich: Logan Square

Logan Square, ein beliebtes Viertel im Nordwesten der Stadt, ist bekannt für seine fahrradfreundlichen Straßen und seine abwechslungsreichen Bars und Restaurants. Nehmt euch die Zeit für einen Spaziergang durch den Logan Boulevard National Historic District, zu dem neben dem namensgebenden Logan Boulevard auch der Kedzie Boulevard und der Humboldt Boulevard gehören. Die hübschen Straßen sind gesäumt von ehrwürdigen Gebäuden im Greystone-Stil des frühen 20. Jahrhunderts. Anschließend solltet ihr unbedingt in einer der beliebtesten Bars der Gegend einkehren: Lost Lake wurde von der Tales of the Cocktail Foundation 2018 zur besten Cocktailbar der USA ernannt. Zwischen tropischer Einrichtung erwarten euch erstklassige Tiki-Cocktails und eine Speisekarte mit asiatischem Touch. Wie wäre es mit einer Portion Teigtaschen mit Schweinefleisch und einem leckeren Drink, der in einer ausgehölten Ananas serviert wird? Rumliebhaber werden mit dem Tic-Tac-Taxi ihre Freude haben und wer es eher fruchtig mag, ist mit dem Mango Mu Mu gut beraten.

Party in der farbenfrohen Cocktailbar Lost Lake

Party in der farbenfrohen Cocktailbar Lost Lake
Mehr anzeigen
Weitere Informationen

Anreise

Chicago ist von fast überall bequem zu erreichen. Die beiden Flughäfen Chicago O’Hare (ORD) und Chicago Midway (MDW) werden aus zahlreichen Städten weltweit angeflogen. Mietwagen sind erhältlich, doch meistens kommt ihr mit Chicagos ausgezeichnetem öffentlichen Nahverkehrssystem einfacher und schneller voran.

Weitere Informationen