Skip to main content
Auf Tauchgang in den Großen Seen

Michigan

Tauchen in den Großen Seen

Nach: Terry Ward

Shawn Parkin
1 of 1
  • States:
    Michigan

Hier stellen wir euch einige der faszinierendsten Schiffswracks in den Großen Seen vor.

Eines der spektakulärsten Tauchabenteuer in den USA erwartet euch in der Mitte des Kontinents: Die Großen Seen sind die größte Gruppe zusammenhängender Süßwasserseen auf dem Planeten. Im grünlichen Wasser warten Hunderte gut erhaltene Schiffswracks darauf, von Tauchern erkundet zu werden – von hölzernen Schonern aus dem 19. Jahrhundert über moderne Stahlfrachter bis hin zu Schleppern und Kähnen.

„Die Tierwelt in den Seen ist eher bescheiden. Hier dreht sich alles um die Wracks“, so Unterwasserfotograf Andy Morrison. „Es gibt zahlreiche, relativ seicht liegende Wracks, die hervorragend für Anfänger geeignet sind.“

Die fünf Großen Seen – Lake Huron, Lake Superior, Lake Michigan, Lake Erie und Lake Ontario – erstrecken sich zwischen dem Mittleren Westen und dem Nordosten der USA über einen Großteil der Grenze zu Kanada. Das heißt aber nicht, dass Besucher lange Strecken in Kauf nehmen müssen, um die Unterwasserwelt der Seen zu erkunden. Ausrüster entlang der Küste von Michigan verleihen Tauchausrüstung, veranstalten Touren und bieten Tauchkurse für Einsteiger an.

Hier stellen wir euch einige der faszinierendsten Schiffswracks in den Großen Seen vor.

Die Bermuda

Alger Underwater Preserve, Lake Superior: Die als Master Diver zertifizierte Taucherin Erica Blake kennt und liebt die Großen Seen seit 2002. Als Tauchziel für Anfänger empfiehlt sie das seicht liegende Wrack der Bermuda. Der etwa 40 m lange Schoner aus Holz sank 1870 in einem heftigen Sturm und liegt nicht einmal 4 m unter der Oberfläche des Lake Superior im Alger Underwater Preserve vor der Nordküste der Oberen Halbinsel Michigans, ca. 470 km nordöstlich von Milwaukee, Wisconsin. Shipwreck Tours organisiert Tauchausflüge zur Bermuda; die erforderliche Ausrüstung müssen Teilnehmer aber separat mieten.

Die Bermuda, ein 40 m langer Schoner aus Holz, liegt auf dem Grund des Lake Superior.

Die Bermuda, ein 40 m langer Schoner aus Holz, liegt auf dem Grund des Lake Superior.
Mehr anzeigen

Die Sport

Sanilac Shores Underwater Preserve, Lake Huron: Dieser 1873 erbaute Schlepper mit Stahlrumpf zählt zu Morrisons Lieblingswracks. „Die Sport war eines der landesweit ersten Boote mit Stahlrumpf und wurde als erstes Wrack im Bundesstaat Michigan als historische Unterwassersehenswürdigkeit ausgezeichnet“, erläutert er. Nach einer langen Dienstzeit als erster Stahlschlepper auf den Großen Seen sank die Sport 1920 in einem starken Sturm. Sie liegt im Sanilac Shores Underwater Preserve in einer Tiefe von etwa 10 m auf dem Grund des Lake Huron – umgeben von zahlreichen Gegenständen, die sie auf ihrer letzten Fahrt geladen hatte. Morrison empfiehlt einen Tauchausflug mit dem Veranstalter Rec & Tec Dive Charters ab Port Sanilac im Osten von Michigan, ca. 150 km nordöstlich von Detroit.

Die mit einem Stahlrumpf versehene Sport sank 1873 auf dem Lake Huron.

Die mit einem Stahlrumpf versehene Sport sank 1873 auf dem Lake Huron.
Mehr anzeigen
Andy Morrison

Die Nordmeer

Thunder Bay National Marine Sanctuary, Lake Huron: Das Schicksal der aus Deutschland stammenden Nordmeer war besiegelt, als sie 1966 in den Untiefen des Lake Huron vor Thunder Bay Island auf Grund lief. An dem rund 145 m langen Schiff gibt es viel verbogenes Metall zu erkunden. Da das Wrack in einer Tiefe von nur 12 m liegt, ist es für Taucher aller Erfahrungsstufen geeignet. MN-Blackdog Diving aus Presque Isle, Michigan, (ca. 430 km nördlich von Detroit) organisiert Charterausflüge an den Tauchplatz im Thunder Bay National Marine Sanctuary. Die Ausrüstung muss separat gemietet werden.

Die 145 m lange Nordmeer ruht seit 1966 im Thunder Bay National Marine Sanctuary unter der Wasseroberfläche.

Die 145 m lange Nordmeer ruht seit 1966 im Thunder Bay National Marine Sanctuary unter der Wasseroberfläche.
Mehr anzeigen
Andy Morrison

Die Eber Ward

Straits of Mackinac Shipwreck Preserve, Straits of Mackinac: Die 8 km breite Mackinacstraße, die den Lake Michigan mit dem Lake Huron verbindet, ist ein wahrer Schiffsfriedhof. Die letzte Ruhestätte des 1909 im heutigen Straits of Mackinac Shipwreck Preserve gesunkenen Holzdampfers Eber Ward liegt in einer Tiefe von 45 m. „Um alles zu sehen, was dieses Wrack zu bieten hat, wären mindestens ein Dutzend Tauchgänge nötig“, so Morrison. Als nur eines der zahlreichen Highlights nennt er die Anker am Bug. Straits Scuba Center aus St. Ignace (an der Südküste der Oberen Halbinsel Michigans) hat sich auf Charterausflüge in der Wasserstraße spezialisiert.

Die Eber Ward konnte ihre letzte Fahrt durch die enge Mackinacstraße nicht beenden. Sie sank 1909.

Die Eber Ward konnte ihre letzte Fahrt durch die enge Mackinacstraße nicht beenden. Sie sank 1909.
Mehr anzeigen
Andy Morrison
Weitere Informationen

Gut zu wissen

Wer in den Großen Seen tauchen möchte, sollte möglichst weit im Voraus buchen, empfiehlt Morrison. „Hier geht es anders zu als in Key Largo, [Florida], wo Besucher einfach auftauchen können und eine Stunde später auf einem Boot sitzen und in See stechen.“

Auch Erica Blake hat noch einen gut gemeinten Rat für Besucher: „Es kommt auf die richtige Einstellung an. Das Wetter auf den Großen Seen kann schnell umschlagen – man darf also nicht zu enttäuscht sein, wenn der Kapitän entscheidet, dass die Fahrt zu riskant ist. Die Leute wissen, was sie tun, und sie haben vor allem das Wohl der Taucher im Sinn.“

Mehr entdecken

Mark Twain Riverboat on the Mississippi in Hannibal, Missouri
Mehr anzeigen

Einzigartige Erlebnisse

Hannibal