Skip to main content
Ein Cocktail mit Kentucky Bourbon

Kentucky

Urlaub in Kentucky: Südstaaten-Küche und Bourbon

Von: Jody Sidle Short

1 von 7
Fässer mit Kentucky Bourbon in der Buffalo Trace Distillery in Kentucky

Kentucky

Urlaub in Kentucky: Südstaaten-Küche und Bourbon

Von: Jody Sidle Short

2 von 7
Zu Gast in der Wallace Station in Versailles, Kentucky

Kentucky

Urlaub in Kentucky: Südstaaten-Küche und Bourbon

Von: Jody Sidle Short

3 von 7
Veranda der Buffalo Trace Distillery in Frankfort, Kentucky

Kentucky

Urlaub in Kentucky: Südstaaten-Küche und Bourbon

Von: Jody Sidle Short

4 von 7
Weltklasse-Gastronomie in Kentucky

Kentucky

Urlaub in Kentucky: Südstaaten-Küche und Bourbon

Von: Jody Sidle Short

5 von 7
Wurst- und Rohkostplatte in einem Restaurant in Kentucky

Kentucky

Urlaub in Kentucky: Südstaaten-Küche und Bourbon

Von: Jody Sidle Short

6 von 7
Bourbon Balls von Rebecca Ruth Candy in Frankfort, Kentucky

Kentucky

Urlaub in Kentucky: Südstaaten-Küche und Bourbon

Von: Jody Sidle Short

7 von 7
  • Bundesstaaten:
    Kentucky

Eine einzigartige kulinarische Entdeckungsreise

Kentucky ist für viele Dinge bekannt: den Pferdesport, die überwältigende Landschaft und die vielfältigen Outdoor-Abenteuer. Bei dieser Tour ging es mir aber vor allem um die kulinarischen Spezialitäten und den Bourbon. Ich war überrascht, wie stark der köstliche goldbraune Whiskey die Küche, die Kultur und sogar die typischen Süßigkeiten des Bundesstaats geprägt hat.

Bourbon in der Buffalo Trace Distillery

Zum Auftakt meiner Reise auf den Spuren des Bourbons bot sich natürlich ein Besuch in der Buffalo Trace Distillery in Frankfort an. Die preisgekrönte Brennerei stellt seit über 200 Jahren Bourbon her – die Leute verstehen ihr Fach! Bei der lohnenden einstündigen familienfreundlichen Führung wurde uns die faszinierende Geschichte der Bourbon-Herstellung auf fundierte und unterhaltsame Weise nahegebracht. An warmen Tagen sind die idyllischen Grünanlagen der Destillerie das perfekte Plätzchen für ein Picknick auf dem Rasen. Zum Abschluss der Tour durfte ich drei der hier produzierten Bourbons probieren – und am liebsten hätte ich mir gleich noch einige mehr genehmigt.

Rundgang durch die Buffalo Trace Distillery in Frankfort

 Rundgang durch die Buffalo Trace Distillery in Frankfort
Mehr anzeigen
Amon Focus

Ein Paradies für Naschkatzen

Nächste Station: Rebecca Ruth Candies in Frankfort. Auch hier nahm ich an der Führung teil und erfuhr dabei mehr über die wundervolle Geschichte von Rebecca Ruth. Außerdem hatte ich Gelegenheit, den Prozess der Schokoladen- und Pralinenherstellung von Anfang bis Ende zu verfolgen. Wie schon erwähnt, hat der Kentucky Bourbon auch in die einheimischen Süßwaren Einzug gefunden. Berühmt sind vor allem die „Bourbon Balls“: Die Bällchen haben eine mit Kentucky Bourbon verfeinerte Cremefüllung, sind mit Schokolade überzogen und mit einer Pekannuss garniert. Die ultimative Kombination ist übrigens ein Bourbon Cream von Buffalo Trace, gefolgt von einem Bourbon Ball von Rebecca Ruth. Himmlisch!

Auch Muth’s Candies in Louisville erfreut sich bei Einheimischen und Besuchern größter Beliebtheit. Alles hier schmeckt so sündhaft gut, dass ihr bestimmt gar nicht mehr gehen wollt. Ich empfehle aber vor allem die Modjeskas – weiche Deluxe-Marshmallows mit Butter- und Sahnekaramellüberzug.

Rebecca Ruth Candy in Frankfort

Rebecca Ruth Candy in Frankfort
Mehr anzeigen
Amon Focus
Weitere Informationen

Fantastische Restaurants

Louisville ist auch für den „Urban Bourbon Trail“ bekannt, der euch zu hervorragenden Restaurants mit einer ausgezeichneten Auswahl an Speisen und Getränken führt. Besonders gut hat es mir im Harvest gefallen. Der Inhaber war sehr zuvorkommend und seine Version des Old Fashioned gehört zum Besten, was ich je probiert habe. Das Restaurant arbeitet ausschließlich mit Zutaten aus einem Radius von 130 km und die Speisekarte kann sich sehen lassen. Ich hatte das frittierte Buttermilchhähnchen, das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

Zwei meiner weiteren Highlights auf dem Urban Bourbon Trail waren das Proof on Main und die Lobby Bar im Brown Hotel. Das Proof on Main ist eine ultraschicke Bar mit einer äußerst ausgefallenen Karte. Ich habe das Woodland-Farm-Schweinekotelett, die Falafel mit Landschinken und den Dip aus geräuchertem Kentucky-Wels probiert. Im Brown Hotel erwarten euch ein üppiges Interieur und gehobene Küche. Wir haben die Seezunge und Schnecken als Vorspeise bestellt – beides war fantastisch.

Aber nicht nur die Gourmetküche gibt Anlass zum Schwärmen. Zwei bei den Einheimischen beliebte Etablissements, die auch ich sofort in die Liste meiner Lieblingsrestaurants aufgenommen habe, sind das Wallace Station in Versailles und sein Schwesterrestaurant Windy Corner in Lexington. Beide bieten authentische Hausmannskost aus Kentucky, die so satt wie glücklich macht.

Kentucky ist ein hervorragendes Reiseziel für echte Feinschmecker und alle, die neu interpretierte Traditionsrezepte zu schätzen wissen. Bourbon, Schokolade und gutes Essen – so schön kann das Leben sein!

Zu Gast in der Wallace Station in Versailles

Zu Gast in der Wallace Station in Versailles
Mehr anzeigen
Amon Focus