Skip to main content
Warm Mineral Springs
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Florida

Uralte Doline, die einst als Jungbrunnen galt und heute als Heilbad genutzt wird und archäologische Schätze hütet

Wo könnt ihr genüsslich im warmen Mineralwasser entspannen und dabei darüber nachsinnen, dass Archäologen an dieser Stelle schon 11.000 Jahre alte menschliche Knochen sowie Skelettteile eines Riesenfaultiers und eines Säbelzahntigers gefunden haben? Natürlich in Florida.

Die Warm Mineral Springs in North Port, Florida, befinden sich in einem Senkloch, das vor über 30.000 Jahren beim Einsturz einer unterirdischen Höhle entstand. Den größten Wasserzufluss bildet ein mehr als 60 m tief unter der Oberfläche gelegener Schlot, aus dem täglich über 75 Mio. l mineralhaltiges warmes Wasser gepumpt werden. Unter großem Druck erhitzt sich das Thermalwasser auf 36 °C, kühlt dann aber in mehreren kleinen unterirdischen Höhlen wieder auf angenehme 29 °C ab.

Uralte Begräbnisstätte und Jungbrunnen

In den 1950er Jahren entdeckte der Archäologe William Royal im Wasser Hinweise auf Knochen und andere Überreste von mindestens sieben Personen sowie einen teilweise verkohlten Holzklotz, dessen Alter er mittels C14-Datierung auf rund 10.000 Jahre bezifferte. Die archäologische Fachwelt nahm seine Ergebnisse zunächst nicht ernst, da alle bisherigen Untersuchungen darauf hindeuteten, dass die menschliche Besiedelung Floridas erst vor 7.000 Jahren begann. Folgestudien haben Royals Thesen aber weitgehend bestätigt. Bei einer späteren Ausgrabung wurde ein menschlicher Körper gefunden, der hinter Stalaktiten beigesetzt worden war – eine sensationelle Entdeckung, die als Nachweis der frühsten vorsätzlichen Bestattung auf dem nordamerikanischen Kontinent gilt.

In den 1960er Jahren wurde die warme Quelle in ein Gesundheits-Spa umgewandelt. Dem äußerst mineralreichen Wasser werden Heilkräfte nachgesagt, die immer noch zahlreiche Besucher anlocken. Tatsächlich soll es sich dabei sogar um die mythische Quelle des ewigen Lebens handeln, nach der der spanische Konquistador Ponce de Leon angeblich bis zu seinem Tod in Florida gesucht hat. Die Thermalquelle wird nach wie vor als natürliche Spa-Anlage genutzt. Aufgrund der enormen archäologischen Bedeutung des Orts wurden allerdings bestimmte Maßnahmen zum Schutz des umliegenden Geländes ergriffen.

Gut zu wissen

Die Warm Mineral Springs liegt ca. 1,6 km nördlich vom U.S. Highway 41. Nehmt den Interstate 75 bis zur Abfahrt 191 (River Road) und anschließend den U.S. Highway 41 bis zum Ortiz Boulevard. Folgt dann dem Ortiz Boulevard bis zur San Servando Avenue. Das Spa ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 20 USD für ortsfremde Erwachsene und 15 USD für Anwohner. Auf Wunsch können vorab Spa-Anwendungen gebucht werden. Hinweis: Die Quellen verströmen einen starken Schwefelgeruch.

Für Atlas Obscura erstellte Originalinhalte

Weitere Informationen

Ähnliche Themen: