Skip to main content
Hetch Hetchy Reservoir

Kalifornien

Yosemite-Nationalpark: 5 Geheimtipps, die ihr von Tuolumne aus entdecken könnt

Nach: Idoia Gkikas

Steve Brooks
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Kalifornien

Am allerbesten erlebt ihr die unvergleichliche Landschaft im Yosemite-Nationalpark aber, wenn ihr die ausgetretenen Touristenrouten verlasst und euch in die weniger bekannten Regionen des Parks wagt.

Wenn ihr vorhabt, den Yosemite-Nationalpark zu besuchen, solltet ihr als Standquartier das Tuolumne County (ausgesprochen: „Tuh-Ol-Oh-Mie“) wählen, das mehr als die Hälfte des Parkgeländes umfasst. Bei der Anreise aus dem Norden Kaliforniens oder aus San Francisco über den ganzjährig geöffneten Highway 120 liegt Tuolumne quasi auf dem Weg. Vor den Toren des Parks gibt es zudem zahlreiche günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Ihr wollt euch voll und ganz auf das Sightseeing konzentrieren? Dann überlasst das Fahren und Parken den Profis und bucht eine Reisebustour bei einem Veranstalter aus dem Tuolumne County oder steigt in einen YARTS-Bus (Yosemite Area Regional Transportation System).

Hetch Hetchy Reservoir

Dieser zwischen hohen Granitsteilwänden gelegene Stausee verdankt seine Existenz dem 130 m hohen O'Shaughnessy Dam am Tuolumne River. Neben einem Rundgang über das beeindruckende Bauwerk ist auch eine Wanderung zu den Wapama Falls oder den Rancheria Falls zu empfehlen. Schon gewusst? Der Stausee, dessen sauberes Wasser mit die beste Qualität in den USA hat, ist für einen Großteil der Trinkwasserversorgung im Großraum der San Francisco Bay verantwortlich. Etwas weiter flussabwärts (außerhalb des Parks) werden 29 km lange Rafting-Abenteuertouren auf dem Tuolumne River angeboten.

Rancheria Falls

Vom O'Shaughnessy-Damm führt eine mäßig anspruchsvolle, 21 km lange Rundwanderung um das Nordufer des Hetch Hetchy Reservoirs zu den Rancheria Falls, wo sich mehrere Wasserfälle in den über 300 m tiefer liegenden Stausee ergießen. Im Frühling tragen die donnernden Wasserfälle besonders viel Wasser. Neben blühenden Wildblumen erwarten euch dann auch überwältigende Ausblicke auf die schneebedeckten Gipfel in der Ferne.

Die atemberaubenden Rancheria Falls stürzen nicht einfach senkrecht in die Tiefe, sondern ergießen sich über eine Reihe von Kaskaden.

Die atemberaubenden Rancheria Falls stürzen nicht einfach senkrecht in die Tiefe, sondern ergießen sich über eine Reihe von Kaskaden.
Mehr anzeigen
John DeGrazio

Wapama Falls

Die Tageswanderung zu den Wapama Falls wird mit sensationellen Ausblicken belohnt. Die Rundstrecke vom O'Shaughnessy Dam zu dem 425 m hohen Wasserfall beträgt insgesamt 8 km. Besonders faszinierend ist der Anblick nach der Schneeschmelze im Frühling. Beim Überqueren der Falls Creek Bridge könnt ihr euch je nach Wassermenge auf einen leichten Gischtnebel oder eine erfrischend kühle Bergwasserdusche einstellen. Später im Jahr geht das Wasservolumen zurück, sodass Wanderer auch die natürlichen Becken unterhalb der Brücke erkunden können, die vom Wasserfall in den Granit gegraben wurden.

Bereit für eine Erfrischung? Die kräftige Gischt der Wapama Falls bietet nach einer langen Wanderung willkommene Abkühlung.

Bereit für eine Erfrischung? Die kräftige Gischt der Wapama Falls bietet nach einer langen Wanderung willkommene Abkühlung.
Mehr anzeigen
Paul Bell

Tuolumne Meadows

Diese weitläufige subalpine Wiese wird von stattlichen Nadelbäumen, zerklüfteten Berggipfeln und imposanten Felskuppeln eingerahmt. Durch ihre Mitte schlängelt sich der gemächliche Tuolumne River. In den wärmeren Monaten ermöglicht ein Shuttle-Service über die Tioga Road Besuchern den einfachen Zugang zu diesem Gebiet. Vor Ort gibt es Zeltmöglichkeiten sowie Spazier- und Wanderwege für jedes Niveau.

Die Tuolumne Meadows begeistern mit fantastischer Bergkulisse, einer weiten Panoramalandschaft und malerischen Fotomotiven.

Die Tuolumne Meadows begeistern mit fantastischer Bergkulisse, einer weiten Panoramalandschaft und malerischen Fotomotiven.
Mehr anzeigen
Tracy Barbutes
Weitere Informationen

Tuolumne Grove of Giant Sequoias

Die zwei Dutzend Riesenmammutbäume in diesem kleinen Wald sind so alt und so hoch, dass sich in ihren Baumkronen eigene Ökosysteme gebildet haben. Da der Mariposa Grove für Ausbesserungsarbeiten geschlossen wurde, ist dies derzeit eines von nur zwei Gehölzen, in dem ihr diese majestätischen Bäume aus nächster Nähe begutachten könnt. Ein Foto von euch im Tunnel eines alten Baumstamms gehört natürlich bei jedem Besuch zum Pflichtprogramm.

Die Riesenmammutbäume im Tuolumne Grove of Giant Sequoias gehören zu den größten Bäumen der Erde.

Die Riesenmammutbäume im Tuolumne Grove of Giant Sequoias gehören zu den größten Bäumen der Erde.
Mehr anzeigen
Kim Carroll

Anreise

Tuolumne ist weniger als vier Autostunden von den internationalen Flughäfen in San Francisco und Oakland entfernt und liegt bei der Anfahrt aus Richtung der San Francisco Bay quasi auf dem Weg zum Yosemite-Nationalpark. Von Sacramento aus sind es etwa 90 Minuten in südlicher Richtung. Die Fortbewegung im County erleichtern private Charterbetreiber. Auch das Yosemite Area Regional Transportation System (YARTS) bedient Verkehrsverbindungen in den Park.

Ähnliche Themen: