Skip to main content
Straße durch den üppig grünen El Yunque National Forest, Puerto Rico
Mehr anzeigen

Anreise und Fortbewegung

Tipps für die Anreise nach und die Fortbewegung in Puerto Rico

Auf Puerto Rico gibt es drei große Flughäfen: den internationalen Flughafen Luis Muñoz Marín (SJU) in San Juan, den internationalen Flughafen Mercedita (PSE) in Ponce und den internationalen Flughafen Rafael Hernández (BQN) in Aguadilla. Nach der Ankunft gibt es viele Möglichkeiten, Puerto Rico zu erkunden.

Wenn ihr mit dem eigenen Auto über die Insel fahren oder euch nicht auf die unmittelbare Umgebung von San Juan beschränken möchtet, findet ihr bei über 14 Mietwagengesellschaften garantiert das richtige Fahrzeug. Den Leihwagen könnt ihr entweder bereits im Vorfeld oder nach der Ankunft buchen. Zu den Hauptreisezeiten wird eine Vorabreservierung empfohlen.

Andere Teile der Insel außerhalb von San Juan sind problemlos zu erreichen, da die Insel nur etwa 160 km lang ist. Denkt jedoch daran, dass die Bergstraßen im Zentrum der Insel sehr kurvenreich sind und daher die Fahrt länger dauern kann, als ihr auf den ersten Blick annehmt.

Wenn ihr nicht gerne selbst fahrt und in der Umgebung von San Juan bleiben möchtet, findet ihr am Flughafen wie auch in Stadtvierteln wie Condado, Santurce, Isla Verde, Miramar und Ocean Park (oder anderen nahegelegenen Bezirken) problemlos ein Taxi.

In einigen Städten gibt es eine Besucherbahn, mit der ihr zu wichtigen Orten und Sehenswürdigkeiten gelangt. Öffentliche Busse, auch Guaguas genannt, werden von der Metropolitan Bus Authority betrieben und befahren das Stadtgebiet auf zahlreichen Linien.

Apps von Mitfahrservices oder Fahrvermittlungsdiensten sind in Puerto Rico nur in den Bezirken nahe San Juan erfolgversprechend. Der einzige größere auf der Insel tätige Fahrvermittlungsdienst ist derzeit Uber. Ergänzend gibt es lokale Apps wie Jaime te lleva (Jaime fährt dich) und Pinkcar, ein lokaler Mitfahrservice für Frauen.