Skip to main content
Taking photos at the top of a mountain
Mehr anzeigen

Telefonieren

Kategorien

Offizielle Reiseinformationen

Die US-Amerikaner telefonieren sowohl über das Fest- als auch über das Mobilnetz. Alle Telefonnummern bestehen aus einer dreistelligen Ortsvorwahl, gefolgt von einer siebenstelligen Telefonnummer.

Mobiltelefone

Erkundigt euch vor eurer USA-Reise bei eurem Mobilfunkanbieter, ob euer Telefon auslandstauglich ist und den in den USA verwendeten Mobilfunkstandard Global System for Mobile (GSM) unterstützt.

Mobil- und Datentarife sind außerhalb des Heimnetzes oft sehr teuer. Schon die Kosten für den einfachen E-Mail-Empfang können sich schnell summieren. Viele Mobilfunkanbieter haben verschiedene Auslandstarife im Angebot, mit denen ihr vor Ort Geld sparen könnt. Wenn ihr auf einen gesonderten Auslandstarif verzichtet, könnt ihr die Datenoption auf eurem Smartphone deaktivieren (oder den Flugmodus beibehalten) und euch einfach über WLAN-Netze anmelden, wenn sie verfügbar sind.

Bei einem längeren Aufenthalt in den USA lohnt sich der Kauf eines „Wegwerf-Handys“ oder einer US-amerikanischen SIM-Karte bei einem Mobilfunkhändler. Ganz wichtig: Kennwort festlegen, damit eure persönlichen Daten bei einem eventuellen Verlust oder Diebstahl des Telefons geschützt sind.

Telefone

Auch Telefonzellen gibt es noch in den USA, wenngleich ihre Anzahl seit der Einführung der Mobiltelefone deutlich geschrumpft ist – auf weniger als 500.000 landesweit. Ein Ortsgespräch kostet in der Regel 25 oder 50 Cent.

In den meisten Unterkünften wie Hotels, Motels oder B&Bs gibt es Gästetelefone auf dem Zimmer. Für ihre Nutzung wird aber oft ein Aufschlag berechnet – unabhängig davon, ob ihr ein Orts- oder Ferngespräch führt oder bei einer gebührenfreien Nummer anruft.

 

Prepaid-Telefonkarten

Prepaid-Karten bieten den Vorteil, dass ihr damit Ferngespräche zum Pauschalpreis führen könnt und so die Kosten überschaubar haltet. Die Prepaid-Karten können in Telefonzellen oder an Telefonen in Hotels genutzt werden.

Notrufe

Alle Notrufe von Münz- und Hoteltelefonen sind kostenlos. Dazu gehören 911-Anrufe bei der Polizei und Anrufe beim TRS (Telecommunications Relay Service) – ein Service, der Menschen mit Hör- oder Sprachbehinderung die Kommunikation mit regulären Telefonbenutzern ermöglicht. Für Anrufe bei gebührenfreien Nummern und Anrufe, die über Telefon- oder Kreditkarte abgerechnet werden, braucht ihr an öffentlichen Telefonen ebenfalls keine Münzen.