Skip to main content
Idaho nach Region
Idaho nach Region
Mehr anzeigen

Highlights

Während Sandpoint und Coeur d’Alene perfekte Voraussetzungen für See- und Bootsabenteuer bieten, kommen Freunde von Wildwasser- und Jetboot-Touren in Riggins auf ihre Kosten. Nach einem ereignisreichen Tag locken McCall und Boise mit Erholungsmöglichkeiten und gutem Essen. Das historische Zentrum der Hauptstadt Boise verbindet vielseitige kulturelle Angebote mit einer regen Bier-, Wein- und Gastroszene.

Stanley, das Sun Valley und Ketchum gehören zu den besten Zielen der Welt für Mountainbiker, Skifahrer und Fliegenfischer. Rund um Island Park, Idaho Falls und die Lava Hot Springs gibt es zahlreiche Gelegenheiten zum Zelten oder zum Baden in heißen Quellen. Im Winter verwandelt sich die Region in ein Paradies für Schneemobilfahrer.

 

Wildnis pur

Das östliche Idaho ist euer Tor zum Yellowstone, dem ältesten Nationalpark der USA. Außerdem gibt es hier die Grand Tetons, erstklassige Angelplätze zum Fliegenfischen und fantastische Wasserfälle zu entdecken. Als Standquartier für Ausflüge ins legendäre Skigebiet Jackson Hole bieten sich die Gemeinden Victor und Driggs an. Das Teton Geotourism Center in Driggs informiert anschaulich über die einheimische Kultur der majestätischen Teton Range. Anschließend könnt ihr euch in der näheren Umgebung verschiedenen Geotourismus-Aktivitäten widmen.

Weiter westlich liegt das Craters of the Moon National Monument, an dem ihr zelten und über alte Lavafelder wandern könnt. Noch ein Stück weiter erstreckt sich die Dünen- und Seenlandschaft des Bruneau Sand Dunes State Parks. Am Bruneau Dunes Observatory habt ihr Gelegenheit, durch ein Teleskop in die Sterne zu blicken.

 

Abenteuer für jede Jahreszeit

Idaho hat die meisten Wildwasser-Abschnitte in den USA (Alaska ausgenommen). Exkursionen werden z. B. auf dem Main Payette River in Boise oder dem Middle Fork, einem Teil des Salmon Rivers, angeboten. Bei einer Jetboot-Tour über den Snake River, den Salmon River und durch den Hells Canyon erfahrt ihr ganz nebenbei auch gleich mehr über die Naturwunder und historischen Attraktionen in der Region.

Unter Skifahrern ist Idaho berühmt für seinen lockeren Pulverschnee und die kurzen Wartezeiten. Das Angebot reicht von exklusiven Skiresorts wie Schweitzer, Sun Valley oder Brundage bis hin zu kleinen örtlichen Skigebieten wie dem Lookout Pass, dem Bogus Basin und Tamarack. Den strahlend blauen Himmel gibt es als Bonus gratis dazu.

 

Der hohe Norden

Der Silverwood Theme Park nördlich von Coeur d’Alene ist der größte Freizeitpark im Nordwesten der USA. Mit dem Coeur d’Alene Resort Golf Course findet ihr in diesem Teil des Bundesstaats außerdem den einzigen Golfplatz der Welt, der teilweise auf dem Wasser liegt. Vom Resort bringt euch ein Shuttle zu den Links.

Für einen Radausflug oder eine Wanderung bietet sich die 24 km lange Route of the Hiawatha an, die dem Verlauf einer ehemaligen Eisenbahntrasse folgt. (Sollte euch die gesamte Strecke zu lang sein, könnt ihr auch den Shuttle-Bus nutzen.) Ganz in der Nähe befindet sich die ehemalige Silberbergbaugemeinde Wallace, in der ein Gullydeckel den „Mittelpunkt des Universums“ markiert.

Idaho nach Region
Idaho nach Region
Mehr anzeigen

Wissenswertes und Unterhaltsames

Gullydeckel am „Mittelpunkt des Universums“ in Wallace, Idaho
Mehr anzeigen
Visit Idaho

Die Ortschaft Wallace erklärte sich 2004 selbst zum Mittelpunkt des Universums – eine Tatsache, die von den Einheimischen jedes Jahr mit einem Fest gefeiert wird. Ein Gullydeckel markiert die genaue Stelle.

Die riesige Sanddüne im Bruneau Dunes State Park in Idaho
Mehr anzeigen
Visit Idaho

Der Bruneau Dunes State Park beherbergt die höchste Einzeldüne Nordamerikas. Sie erreicht eine Höhe von sage und schreibe 143 m.

Panoramablick auf die Shoshone Falls in Idaho
Mehr anzeigen
Visit Idaho

Die Shoshone Falls am Snake River gelten als die „Niagarafälle des Westens“. Mit einer Höhe von 65 m sind die Wasserfälle bei Twin Falls sogar höher als das Original in Niagara Falls.

Orte, die ihr nicht verpassen solltet

Boise River Greenbelt

Dieser 40 km lange Rad- und Fußweg folgt dem Verlauf des Boise Rivers und verbindet 15 Stadtparks und 340 ha große Wildnisgebiete. Der Greenbelt ist das ideale Ausflugsziel für einen Besuch im Schwimmbad, ein gemütliches Picknick, eine Runde Golf oder zur Vogelbeobachtung.

Weitere Informationen

Craters of the Moon National Monument and Preserve

Craters of the Moon National Monument and Preserve

Die Landschaft dieses dramatischen Parks hat sich über die letzten 15.000 Jahre durch Vulkane und andere heftige geologische Aktivitäten herausgebildet. Besucher können hier wandern, Höhlen und Lavaröhren erkunden und sogar auf einem Lavafeld zelten.

 

Weitere Informationen

Lava Hot Springs

Dampfend heißes, mineralhaltiges Wasser aus dem Erdinneren sprudelt hier an die Oberfläche und in fünf Becken. Kinder können sich auf den Wasserrutschen und in der Kiddie Cove austoben, während die Erwachsenen ihre müden Muskeln lockern oder das Schwimmbecken in Olympiagröße nutzen.

Weitere Informationen

Snake River

Snake River

Der Snake River bildet einen Großteil der westlichen Grenze des Bundesstaats Idaho. Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten zählen Wanderungen auf den Snake River Canyon Rim Trails, Fliegenfischen am Henry’s Fork, Ausflüge zu den Shoshone Falls oder Jetboot-Exkursionen durch den Hells Canyon.

Weitere Informationen

World Center for Birds of Prey

In dieser Zucht- und Forschungsstation in Boise leben Adler, Eulen, Habichte, Kondore, Falken und andere bedrohte Greifvogelarten aus aller Welt. Neben einem Informationszentrum gibt es auch Livevorführungen.

Weitere Informationen

Paraglider über dem Sun Valley

Sun Valley

Das Sun Valley ist vor allem als erstklassiges Skigebiet bekannt. Aber auch das restliche Jahr über warten zahlreiche Golfplätze, Radwege, Craft-Brauereien und Kunstgalerien auf Outdoor-Fans, Kunstliebhaber und Foodies.

Weitere Informationen

Silverwood Theme Park

Der größte Outdoor-Vergnügungspark im Nordwesten der USA begeistert mit über 70 Fahrgeschäften, Shows, Attraktionen und einem Wasserpark. Der Park in Athol ist von Mai bis September geöffnet und garantiert Spaß für die ganze Familie.

Weitere Informationen

Bear Lake

Die „Karibik der Rockies“ an der Grenze zu Utah lädt im Sommer zu Bootsausflügen und Wanderungen und im Winter zum Eisangeln oder zu Erkundungstouren mit dem Schneemobil ein. Mit etwas Glück begegnen euch dabei auch Hirsche, Elche, Pumas und Kraniche.
 

Weitere Informationen

Route of the Hiawatha

Dieser 24 km lange Rad- und Wanderweg liegt unweit der Grenze zu Montana in den Bitterroot Mountains und folgt dem Verlauf einer stillgelegten Eisenbahntrasse durch 10 Tunnel und über 7 Trestle-Brücken, die Canyons und Wälder überspannen. Wer kein eigenes Fahrrad hat, kann sich in der Lookout Pass Ski Area eines mieten.

Weitere Informationen

Hells Canyon National Recreation Area

Die Grenze zwischen Idaho und Oregon wird durch die tiefste Flussschlucht der USA gebildet. Die dramatischen Ausblicke genießt ihr am besten bei einer Panoramafahrt über den Scenic Byway, einer beschaulichen Wanderung oder einer adrenalintreibenden Jetboot-Exkursion auf dem Snake River.

Weitere Informationen

Mehr entdecken

Mark Twain Riverboat on the Mississippi in Hannibal, Missouri
Mehr anzeigen

Einzigartige Erlebnisse

Hannibal