Skip to main content
Louisiana – Geburtsort des Jazz
Louisiana – Geburtsort des Jazz
Mehr anzeigen

Dieser Ort ist in ganz Amerika für seine Musik und sein Essens berühmt. Louisiana ist die Wiege des Jazz, die Heimat von Cajun- und Zydeco-Musik und eine Bühne für die Weiterentwicklung der amerikanischen Blues-, Country- und Rock ‘n’ Roll-Musik. Dies sollten Sie sich bei einem Louisiana Urlaub nicht entgehen lassen. Das reiche musikalische Erbe stellt die ideale Hintergrundmusik dar, wenn Sie sich die einzigartigen Gerichte dieses Staates schmecken lassen. Schon deren Bezeichnungen — Filé gumbo, Jambalaya, Étoufée — wecken die Neugierde von jedermanns Gaumen. 

Jazz ist, genauso wie sein Geburtsort New Orleans, eine bunte Mischung aus europäischen, afrikanischen und karibischen Kulturen und Einflüssen. Auch 100 Jahre nach seiner Entstehung ist der Jazz weiterhin in den Straßen der von Touristen gern besuchten Viertel, wie z. B. dem French Quarter und Faubourg Marigny, zu hören. Westlich der Stadt liegen die Sümpfe von Bayou Country und die Prärien von Acadiana, wo Cajun- und Zydeco-Musik auch heute noch in Veranstaltungsorten wie Tanzsälen, Hole-in-the-Wall-Clubs und bei Festivals auf den Veranden ländlicher Farmhäuser überall in der Landschaft zu hören sind. 

Der nördliche und zentrale Teil Louisianas sind wichtige Regionen, was die amerikanische Blues-, Rock ‘n’ Roll- und Country-Musik anbelangt. Nennenswerte Künstler der Region sind u. a. Jerry Lee Lewis, Tim McGraw und Kix Brooks. Das Shreveport’s Municipal Auditorium ist einer der wichtigsten Veranstaltungsorte in der amerikanischen Musikgeschichte. Die hier stattfindende Show Louisiana Hayride war in den 1950er Jahren das Sprungbrett von Künstlern wie z. B. Hank Williams, Elvis Presley und Johnny Cash. 

Die Gourmets unter Ihnen können sich unser legendäres Essen in jeder Ecke des Bundesstaates schmecken lassen. Die Küche Louisianas besteht aus Cajun- und kreolischen Leckereien und den allerbesten Meeresfrüchten: Garnelen, Austern, Langusten, Krabben, Fische und sogar Alligator — in einzigartigen kreativen Zubereitungsarten, für die Louisiana so berühmt ist. 

Und wo können Sie fast das ganze Jahr im Freien verbringen? Wenn überall sonst Anfang Februar noch Schnee liegt, dann beginnt in Louisiana bereits der Frühling und die hiesigen Gärten sowie die landschaftlich reizvollen Straßen und Umgehungsstraßen versinken im Farbenmeer. Golfen kann man hier das ganze Jahr über (sehen Sie hierzu den Audubon Golf Trail) und der Louisiana Birding Trail, die Atchafalaya National Heritage Area, Bike Louisiana und Louisiana Paddle bieten zahlreiche Aktivitäten im Freien. 

In Louisiana steigen mehr Festivals als in jedem anderen Bundesstaat und auf vielen davon steht die Musik im Mittelpunkt. Besuchen Sie doch das The New Orleans Jazz and Heritage Festival oder das Festival International de Louisiane in Lafayette, das Red River Revel in Shreveport oder die Contraband Days in Lake Charles—es gibt immer einen Grund zum Essen und Tanzen in Louisiana. 

Wenn Ihnen der Sinn nach Glücksspiel steht, dann versuchen Sie Ihr Glück doch in einem der Kasinos des Bundesstaates. Oder feiern Sie mit beim Mardi Gras. Dieses Ereignis wird im gesamten Bundesstaat vom Ende des Winters bis zum Frühlingsanfang gefeiert. 

 All diese Lebenslust geht auf unsere Wurzeln zurück: eine Mischung aus französischer, spanischer, karibischer, afrikanischer Kultur und der Kultur der amerikanischen Ureinwohner, die Louisiana so einzigartig macht. Ganz egal, wo Ihre Leidenschaft liegt: Louisiana hat sicherlich das Richtige für Sie.

Louisiana – Geburtsort des Jazz
Louisiana – Geburtsort des Jazz
Mehr anzeigen

Wissenswertes und Unterhaltsames

Die farbenfrohe, von den Spaniern beeinflusste Architektur der Royal Street in New Orleans
Mehr anzeigen

Ein Großteil des French Quarters in New Orleans wurde nicht im französischen, sondern im spanischen Stil erbaut.

Die Nottoway Plantation in White Castle ist nur eine von vielen atemberaubenden Villen in Louisiana
Mehr anzeigen

Die Nottoway Plantation in White Castle ist das größte Plantagenhaus der Vorbürgerkriegszeit im Süden und diente als Inspiration für die Villa im Disney-Film "Küss den Frosch".

Eine Statue des Kings erinnert an seine Auftritte bei einer Radiosendung, die im Shreveport Municipal Auditorium aufgezeichnet wurde
Mehr anzeigen

Der musikalische Aufstieg von Elvis Presley begann 1954 beim Louisiana Hayride, einer regelmäßig stattfindenden Konzertreihe im Shreveport Municipal Auditorium, die im Radio übertragen wurde.

Orte, die ihr nicht verpassen solltet

Fahnen auf einem Balkon im French Quarter

New Orleans French Quarter

Keine Reise nach Louisiana wäre ohne einen Besuch dieses ikonischen Viertels komplett. Auch außerhalb des Mardi Gras treffen hier die verschiedensten Kulturen und Traditionen aufeinander. Entdeckt die einzigartige Resturant-Szene, die wunderbaren Museen, die einzigartige Musik-Kultur und natürlich die legendäre Bourbon Street.

Weitere Informationen

Sonnenaufgang über dem Sümpfen an der Creole Nature Trail All-American Road

Creole Nature Trail All-American Road

Diese 290 Kilometer lange Straße führt durch Feuchtgebiete und entlang der Küste Louisianas direkt ins Herzen der Cajun-Kultur. Hier trefft ihr aus Alligatoren, Strände, Krabbenfischer, wilde Blumen und viele hervorragende Seafood-Restaurants. 

Weitere Informationen

Eines der TABASCO Maischefässer auf Avery Island

Avery Island

Dieser kleine Salzstock in Iberia Parish ist die Heimat von TABASCO. Bei einer Führung erfahrt ihr alles über die Geschichte und Herstellung der legendären Soße und dürft natürlich auch Proben verkosten. Bei einem Besuch in Jungle Gardens lässt sich die Gelassenheit, wunderschöne Natur und das aufregende Tier- und Pflanzenleben der Insel entdecken.

Weitere Informationen

Aufregende Airboat-Tour durch die Atchafalaya National Heritage Area

Atchafalaya National Heritage Area

Dieses Gebiet ist der größte Flusssumpf der USA. Hier findet man Hartholz-Bäume, Bayous, Stauseen sowie viele Wildtiere, darunter Crawfish. Eine Tour durch den Water Heritage Trail gehört zum absoluten Pflichtprogramm, hier kann man die atemberaubende Natur genießen und erfährt alles über die Geschichte des Gebiets und seiner Bewohner.

Weitere Informationen

Vermilionville Living History & Folk Life Park

Dieser Volkspark in Lafayette erweckt die Kultur der Akadier, Kreolen und nordamerikanischen Ureinwohner des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts zum Leben. Auf insgesamt 19 Stationen lassen sich restaurierte Behausungen, lokales Kunsthandwerk und kostümierte Darsteller bewundern.  

Weitere Informationen

Ein atemberaubender Tunnel aus Eichen gibt der Oak Alley Plantation ihren Namen

Oak Alley Plantation

Oak Alley ist das perfekte Bild eines historischen Plantagenhauses aus der Vorbürgerkriegszeit. Bei einer Führung könnt ihr das große Wohnhaus, eine nachgebildetes Bürgerkriegslager sowie ein Sklavenquartier besichtigen. Es gibt auch ein Mittagsbuffet im Cajun/Creole-Stil, die “Spirits” Bar und einen Souvenir-Shop.

Weitere Informationen

Stately Jackson Square

St. Louis Cathedral und Jackson Square

Die älteste katholische Kathedrale in den USA, die heute noch genutzt wird, steht auf dem Jackson Square. Rundet eine selbstgeführte Tour durch dieses Historic Landmark mit einem Besuch im Catholic Cultural Heritage Center und dem Old Ursuline Convent’s Museum ab. Anschließend gibt es auf dem Jackson Square und im ikonischen French Quarter jede Menge zu entdecken.

Weitere Informationen

Eine Trommel heißt Musikliebhaber in der Preservation Hall willkommen.

Preservation Hall

Es gibt keinen besseren Ort, um NOLA Live-Jazzmusik zu genießen, als hier. Hier wird die Tradition seit 1961 am Leben erhalten. Hier findet jeden Abend eine Show statt, manche Künstler lassen sich auch von Rock-, Country- Oder Hip-Hop-Einflüssen inspirieren. 

Weitere Informationen

Ein Holzsteg in Poverty Point, einer UNESCO Weltkulturerbestätte

Poverty Point

Den 22 Meter hohen Hügel, die konzentrischen Halbkreise und weiteren Erdformationen muss man mit eigenen Augen gesehen haben. Sie wurden vor 3.400 Jahren von den amerikanischen Ureinwohnern errichtet. Der Ort ein eine von insgesamt drei UNESCO Weltkulturerbestätten in den USA und liegt in Pioneer.

Weitere Informationen

Louisiana State Museum

Fünf der neun staatlichen Museen Louisianas befinden sich im French Quarter: Cabildo, Presbytere, 1850 House, Madame John’s Legacy und das New Orleans Jazz Museum in der alten Münzprägeanstalt. Besucht eines davon oder nehmt euch Zeit für alle.

Weitere Informationen

Hot Air Balloon flying over Asheville, North California
Mehr anzeigen

Experience Louisiana