Skip to main content
Mt. Hood und die Columbia River Gorge: Abenteuer für jeden Geschmack
Mt. Hood und die Columbia River Gorge: Abenteuer für jeden Geschmack
Mehr anzeigen

Berg- und Flussabenteuer

Die vielfältige Region verspricht Freizeiterlebnisse in jeder Höhenlage. Der fast 3.500 m hohe Mt. Hood gehört zu den wenigen Bergen weltweit, an denen das ganze Jahr über Skisport betrieben werden kann. Egal ob im schneereichen Winter oder warmen Sommer, einzigartige Resorts wie die Timberline Lodge, Mt. Hood Meadows und Skibowl bieten zahlreiche Möglichkeiten zur Entspannung. Am Fuß des Bergs könnt ihr zu Wasserfällen wandern, auf dem Clackamas River Wildwasser Rafting betreiben oder in der Columbia River Gorge angeln. Ein Traumziel für Wassersportler ist der Hood River, denn die steilen Felswände der Gorge sorgen hier für ideale Windbedingungen zum Surfen oder Kiteboarden.

 

Kulinarische Spezialitäten

Die reichhaltige Ernte der Region spiegelt sich auf den örtlichen Bauernmärkten und Speisekarten wider. Entlang des Hood River County Fruit Loop, des East Gorge Food Trail und des West Gorge Food Trail wechseln sich Dutzende Verkaufsstände am Straßenrand mit Obstplantagen, Weingütern und Restaurants ab. Bei einer E-Bike-Tour könnt ihr die Köstlichkeiten der lokalen Weinkellereien entdecken und dabei die fantastische Kulisse bewundern. Auf Bierfreunde und Cider-Fans warten unterdessen eine Menge Craft-Brauereien. Kostet unbedingt die preisgekrönten Kreationen von Thunder Island Brewing, das mit Gletscherwasser gebraute Bier von der Mt. Hood Brewing Company und die Cider-Sorten nach englischer Tradition von Stone Circle Cider in Estacada. Einen Besuch wert ist auch Freebridge Brewing, wo in einer Münzprägeanstalt aus den Jahren des Goldrauschs gebraut wird.

 

Alternative Transportmittel

Ein echtes Alleinstellungsmerkmal der Region rund um den Mt. Hood und die Columbia River Gorge ist die Tatsache, dass ihr hier kein eigenes Auto braucht. Ein weit verzweigtes Netzwerk aus öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln bringt euch bequem in fast jeden Winkel der Gegend. Der Shuttle-Bus Mt. Hood Express verkehrt beispielsweise zwischen Sandy und der Timberline Lodge und hält unterwegs an einigen sehenswerten Naherholungsgebieten. Mit dem Columbia River Gorge Express oder einigen privaten Betreibern gelangt ihr zum Waterfall Corridor sowie den Multnomah Falls und sogar weiter bis in die Kleinstädte Cascade Locks, Hood River und The Dalles. Noch näher kommt ihr der Natur, wenn ihr euch ein Fahrrad leiht und damit die Gemeinden in der Columbia River Gorge National Scenic Area erkundet.

Mt. Hood und die Columbia River Gorge: Abenteuer für jeden Geschmack
Mt. Hood und die Columbia River Gorge: Abenteuer für jeden Geschmack
Mehr anzeigen

Wissenswertes und Unterhaltsames

Einer der zahlreichen Wasserfälle in der Columbia River Gorge, Oregon
Mehr anzeigen

Die Columbia River Gorge umfasst die größte Konzentration an Wasserfällen in Nordamerika. Auf einer Länge von 113 km reihen sich in der Schlucht über 75 Wasserfälle aneinander.

Reklamekunst am Columbia River Highway in Oregon
Mehr anzeigen

Der 121 km lange Historic Columbia River Highway (Spitzname: „King of the Roads“) wurde als erster Highway in den USA als Panoramastrecke ausgewiesen.

Auf dem Weg zum Gipfel des Mt. Hood in Oregon
Mehr anzeigen

Der Mt. Hood ist der höchste Berg in Oregon. Nirgendwo in Nordamerika dauert die Wintersportsaison länger an als hier.

Orte, die ihr nicht verpassen solltet

Fantastischer Blick auf die Multnomah Falls, Oregon

Multnomah Falls

Die Multnomah Falls sind der höchste Wasserfall Oregons und die am häufigsten besuchte Naturattraktion im Bundesstaat. Das meiste Wasser wird im Winter und Frühjahr geführt, wenn die Schneeschmelze die Kaskaden des zweistufigen, 189 m hohen Wasserfalls anschwellen lässt. An der Multnomah Falls Lodge gibt es ein Besucherzentrum, einen Souvenirladen und ein gehobenes Restaurant. Für eine umweltschonende Anreise stehen euch eine Reihe von Shuttle-Services zur Verfügung, die euch bequem zu den Wasserfällen bringen.

Weitere Informationen

Frisch gefangener Lachs in der Nähe von Cascade Locks, Oregon

Brigham Fish Market

Die Ureinwohnerstämme der Nez Perce, Umatilla, Warm Springs und Yakama leben schon seit Urzeiten in der Region rund um den Columbia River. Damals wie heute ist Lachs ein fester Bestandteil ihrer Ernährung. Überall entlang der Columbia River Gorge steht frischer, lokal gefangener Lachs auf den Speisekarten, aber besonders gut schmeckt er auf im Brigham Fish Market in Cascade Locks. Die Inhaberinnen und Betreiberinnen des Restaurants gehören zu den Ureinwohnerstämmen und blicken daher auf eine Jahrhunderte alte Tradition zurück – kein Wunder, dass Räucherlachs, Fish & Chips und vieles mehr hier so köstlich sind.

Die Bridge of the Gods am Columbia River zwischen Oregon und Washington

Bridge of the Gods

Die überwältigende Bridge of the Gods am Columbia River verbindet Oregon mit dem Nachbarbundesstaat Washington. Die Brücke ist auch Teil des 4.279 km langen Pacific Crest Trails, der erst vor kurzem im Film „Der große Trip – Wild“ zu sehen war, der auf dem Buch von Cheryl Strayed basiert. Lasst das Auto stehen und folgt dem schwindelerregenden Fußpfad, um die einzigartigen Ausblicke auf den Fluss zu bestaunen.

Weitere Informationen

Radtour auf dem Columbia River Highway

Historic Columbia River Highway

Der älteste Scenic Highway des Landes folgt dem Verlauf der Columbia River Gorge von Troutdale nach The Dalles und begeistert mit einem reichen historischen Erbe und wunderschöner Natur. Von den üppigen Wasserfällen und grünen Klippen bei Portland führt die Strecke ins sonnenverwöhnte Hochland von Mosier und The Dalles. Unterwegs gibt es Museen, Wanderwege und kleine Ortschaften aus den Blütejahren des Oregon Trails zu entdecken. Spektakuläre Fotomotive erwarten euch am Vista House am Crown Point sowie an den Bridal Veil Falls und den Multnomah Falls.

Weitere Informationen

Die Timberline Lodge am schneebedeckten Mt. Hood

Timberline Lodge & Ski Area

Mit über 2 Mio. Besuchern im Jahr zählen die Timberline Lodge und die angrenzenden Skihänge zu den Top-Attraktionen in Oregon. Das offizielle National Historic Landmark am Mt. Hood erstreckt sich über eine Höhendifferenz von 1.124 m und zählt zu den wenigen Skigebieten weltweit, in denen das ganze Jahr über Wintersport betrieben werden kann.

Weitere Informationen

Blick auf den Mt. Hood von einer Farm in Hood River

Hood River Fruit Loop

An der 56 km langen Fruit Loop vermitteln euch Bauernhöfe mit Angeboten für Selbstpflücker, Verkaufsstände und Lokale einen Eindruck von den frischesten (und leckersten) Erzeugnissen aus dem Hood River Valley. Zu den Highlights zählen die örtlichen Wein- und Cidersorten, frische einheimische Erzeugnisse, Blumen und die saftigen Birnen und Äpfel, für die die Region berühmt ist.

Blick vom Rowena Crest auf die Columbia River Gorge

Rowena Crest

Vom Rowena Crest Viewpoint bei Mosier (erreichbar über eine Abzweigung am Highway 30) breitet sich zu euren Füßen ein fantastischer Panoramablick über die Columbia River Gorge aus. Auch die charakteristische Hufeisenform des Highways ist ein beliebtes Fotomotiv. Auf einen Kamerafilter könnt ihr getrost verzichten.

Weitere Informationen

Herbstkulisse am Jonsrud Viewpoint, Oregon

Jonsrud Viewpoint

Wem bis jetzt noch nicht das perfekte Foto vom Mt. Hood gelungen ist, der kann dies bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang am Jonsrud Viewpoint in Sandy nachholen. Zu Füßen des in der Ferne aufragenden schneebedeckten Gipfels erstrecken sich ausgedehnte Wiesen und der Sandy River.

Weitere Informationen

Blick vom Vista House am Crown Point in Oregon

Vista House am Crown Point

Dass Besucher aus aller Welt heute am Vista House das fantastische Panorama bewundern können, ist dem Portland Women’s Forum zu verdanken, das eine Privatbebauung des berühmten Wahrzeichens verhindert hat. Das ca. 1918 erbaute Gebäude thront am Rand einer Klippe über der Columbia River Gorge und begeistert mit wunderschönen Ausblicken über die Berge, die Schlucht und den Fluss.

Weitere Informationen

Kiteboarder auf dem Columbia River in Hood River

Waterfront Park in Hood River

In Hood River reichen die Felswände der Columbia River Gorge bis direkt an den Fluss und sorgen für hervorragende Bedingungen zum Windsurfen und Kiteboarden. Im Waterfront Park von Hood River – der „Welthauptstadt der Windsurfer“ – könnt ihr den Experten bei ihren Tricks zusehen.

Erkundet: Mt. Hood und die Columbia River Gorge

Die Columbia River Gorge und der Mt. Hood in Oregon
Mehr anzeigen

Erkundet: Mt. Hood und die Columbia River Gorge