Skip to main content
Frei laufendes Bison im Glacier Country im Westen Montanas
Mehr anzeigen

Reise-Spotlights: Der Westen

Von den majestätischen Rocky Mountains und den weiten Landschaften zu modernen Großstädten und den schillernden Neonlichtern am Las Vegas Strip: Der Westen der USA steckt voller Kontraste.

Stromschnellen am Northwest Passage Scenic Byway in Idaho
Mehr anzeigen

Idaho

Unvergessliche Abenteuer

Idaho hat mehr Kilometer an ausgewiesenen Wildnisgebieten als jeder andere Ort auf dem US-amerikanischen Festland (Alaska ausgenommen). National Forests, Berge, Sanddünen, Wasserfälle und uralte erstarrte Lavaströme liefern euch die Kulisse für endlose Wanderungen, Rad- und Paddeltouren und vielfältige andere Abenteuer. Hinzu kommen 31 offizielle Scenic Byways, die wie für einen Roadtrip mit dem Mietwagen oder Motorrad gemacht sind.

Ziele für Sternengucker

Am Sawtooth Scenic Byway in Idaho liegt das erste International Dark Sky Reserve der USA. Da es in der Gegend keine Lichtverschmutzung gibt, herrschen optimale Bedingungen, um nachts beim Zelten die funkelnden Sterne am Himmel zu zählen.

Überraschende Kulturattraktionen

In Idaho kommen nicht nur Outdoor-Enthusiasten auf ihre Kosten, sondern auch Kulturfans und Foodies. Von unheimlichen Geisterstädten über historische Sehenswürdigkeiten bis zu lebhaften Festivals und Weinkellereien mit atemberaubender Aussicht ist für jeden etwas dabei.

Wasseraktivitäten

Idaho ist ein Paradies für Wasserratten. Geradezu legendär sind die ungezähmten Stromschnellen auf Flüssen wie dem Lower Salmon River. Es geht aber auch gemächlicher – mit Angeln, Schwimmen, Kajakfahren, Stehpaddeln oder Tubing auf den wunderschönen Gewässern im Bundesstaat.

Peaks to Craters Scenic Byway

Der 225 km lange Peaks to Craters Scenic Byway im Zentrum Idahos ist für jeden Besucher ein Muss. Zu den Highlights zählen die uralten erkalteten Lavaströme am Craters of the Moon National Monument & Preserve und der Mount Borah, der höchste Gipfel im Bundesstaat.

Northwest Passage Scenic Byway

Der mit 325 km längste offizielle Scenic Byway des Bundesstaats führt durch die Bitterroot Mountains im nördlichen Zentrum Idahos und folgt dabei den Fußstapfen der beiden Entdecker Lewis und Clark. Entlang der Strecke könnt ihr angeln, wandern und Panoramafotos knipsen.

Sacajawea Historic Byway

Am 212 km langen Sacajawea Historic Byway liegen historische Stätten wie die Charcoal Kilns aus den 1880er Jahren und das Sacajawea Interpretive, Cultural & Educational Center. Namensgeberin ist die berühmte Angehörige vom Stamm der nördlichen Shoshonen, die Lewis und Clark als Dolmetscherin und Kundschafterin begleitete.

St. Joe River Scenic Byway

Auf dieser Route könnt ihr Wapitis, Elche und Weißkopfseeadler erspähen. In den idyllischen kleinen Städten am St. Joe River gibt es erstklassige Möglichkeiten zum Fliegenfischen und Paddeln.

Hells Canyon National Recreation Area

Die tiefste Flussschlucht in den USA verbindet Pioniergeschichte mit urtümlicher, schroffer Natur. Bei Wanderungen oder Ausritten könnt ihr Ausschau nach grasenden Dickhornschafen halten und dann eine rasante Rafting-Expedition auf den Stromschnellen am Snake River unternehmen.

Route of the Hiawatha

Die Route of the Hiawatha folgt dem Verlauf einer stillgelegten Eisenbahntrasse. Der Mehrzweckweg passiert Tunnel und Trestle-Brücken und bietet beeindruckende Ausblicke auf die umliegenden Bitterroot Mountains. Fahrräder könnt ihr am Lookout Pass ausleihen.

Mehr über Idaho

Blick auf das Zentrum von Boise, Idaho, und die umliegende Landschaft
Mehr anzeigen

Boise, Idaho

Idahos charmante Hauptstadt verbindet Kleinstadt-Flair mit einem beachtlichen Angebot an Boutiquen und über 100 Restaurants. Im kompakten Zentrum gibt es eine scheinbar endlose Anzahl von Spazierwegen und Grünflächen. Einen höheren Adrenalinfaktor versprechen Wildwasser-Raftingexpeditionen, Tubing-Abenteuer oder Wanderungen in der näheren Umgebung. Weitere Informationen

Mehr über Idaho

Wanderer und ihre Hunde in den Owyhee Mountains im Südwesten Idahos
Mehr anzeigen

Südwestliches Idaho

Zu den Höhepunkten im Südwesten Idahos zählen surreale Geisterstädte, Wanderungen in den Owyhee Mountains und die Scenic Byways im schroffen, einsamen Hinterland, die ihr mit dem Auto oder Motorrad abfahren könnt. Weitere Informationen
Wanderer im Custer State Park in South Dakota
Mehr anzeigen

South Dakota

Mount Rushmore National Memorial

Das Mount Rushmore National Memorial gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen der Welt. Versäumt es nicht, im Sculptor’s Studio einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die abendliche Beleuchtungszeremonie zu verfolgen. Daneben gibt es zahlreiche Gelegenheiten, die Wildnis der umliegenden Black Hills zu erforschen.

Badlands-Nationalpark

Der Badlands-Nationalpark ist berühmt für seine bizarren Mondlandschaften. Am 63 km langen Badlands Loop Scenic Byway oder am Notch Trail zeigen sich häufig Dickhornschafe und andere majestätische Wildtiere. Bei Sonnenuntergang werden die zerklüfteten Felskuppen und Canyons im Park in ein fast unwirkliches Licht getaucht. Den besten Blick habt ihr vom Panorama Point oder Big Badlands Overlook.

Crazy Horse Memorial

An einem Granithang in den Black Hills entsteht die größte Bergskulptur der Welt, die den legendären Lakota-Krieger Crazy Horse zeigt. Ihr könnt den Bildhauerteams bei der Arbeit zusehen und euch dann in Museen und Attraktionen an der Avenue of the Chiefs eingehender über das Projekt informieren.

Historisches Deadwood

In dieser Goldgräberstadt, einem offiziellen National Historic Landmark District, ist der Wilde Westen noch lebendig. Das Besucherangebot umfasst nachgestellte Schießereien und Kutschenrennen, restaurierte historische Gebäude, Museen und Kutschenfahrten durch den Ort.

Jewel Cave National Monument

Das Jewel Cave National Monument hütet ein scheinbar endloses Geflecht aus unterirdischen Gängen und Passagen. Im Rahmen eines geführten Rundgangs könnt ihr einen kleinen Teil der 315 km langen dokumentierten Abschnitte erforschen und die funkelnden Kristalle bewundern, denen die Höhle ihren Namen verdankt.

Wind Cave National Monument

Der Wind Cave-Nationalpark bietet Abenteuer über und unter Tage. An den Wanderwegen im Park zeigen sich Bisons, Wapitis und Präriehunde. Darunter erstreckt sich eine der längsten Höhlen der Welt mit insgesamt 250 km langen erforschten Passagen.

Missouri River

Der Missouri River lädt zum Bootfahren, Angeln und Schwimmen ein. In der Hauptstadt Pierre lohnen sich Abstecher zu den Stränden auf Farm Island oder in die Wälder der grünen LaFramboise Island. Daneben gibt es am Ufer des Flusses Dutzende weitere Schutz- und Erholungsgebiete.

Ureinwohner-Kultur

Als Heimat von neun Ureinwohner-Stämmen bietet euch South Dakota die Möglichkeit, Kultur und Erbe der indigenen Bevölkerungsgruppen hautnah zu erleben. Zu empfehlen sind der Besuch eines traditionellen Powwows sowie Abstecher zur Statue Dignity of Earth & Sky und zu den archäologischen Ausgrabungen am Mitchell Prehistoric Indian Village.

Lewis & Clark Trail

Folgt den Spuren der beiden berühmten Entdecker zum Fort Randall Dam und zu weiteren historischen Stätten. In der Lewis & Clark Recreation Area könnt ihr schwimmen, angeln oder segeln.

Great Finds Passport

Neben den berühmten Attraktionen gibt es in South Dakota noch unzählige weitere, kaum bekannte Sehenswürdigkeiten. Ladet euch den Great Finds Passport auf euer Smartphone herunter, um Insider-Tipps zu Restaurants, Hotels und vielem mehr zu erhalten.

Mehr über South Dakota

Zipline auf dem Gelände von Rushmore Tramway Adventures in Keystone, South Dakota
Mehr anzeigen

Black Hills und Badlands, South Dakota

In den Black Hills und Badlands von South Dakota gibt es mehrere Nationalparks und National Monuments zu entdecken. Der Mount Rushmore ist die mit Abstand bekannteste Sehenswürdigkeit der Region, aber längst nicht die einzige. Unter anderem erwarten euch alte Wildwest-Städte, adrenalintreibende Freizeitabenteuer, faszinierende Einblicke zur Kultur der Ureinwohner und verschiedene Panoramarouten. Weitere Informationen

Bild: Travel South Dakota

Mehr über South Dakota

Eine Büffelherde im Custer State Park in South Dakota
Mehr anzeigen

Custer State Park, South Dakota

Vom Peter Norbeck Scenic Byway habt ihr einen guten Blick auf die bizarren Granitnadeln des Parks und die über 1.400 frei umherstreifenden Bisons. Der Sylvan Lake bietet sich für Paddeltouren oder Kajakausflüge an. Weitere Informationen

Mehr über South Dakota

Der Falls Park in Sioux Falls, South Dakota
Mehr anzeigen

Sioux Falls, South Dakota

Sioux Falls hält zahlreiche Überraschungen bereit. Allen voran: der Falls Park mit den Wasserfällen, denen die Stadt ihren Namen verdankt. Nicht verpassen solltet ihr auch die nahe Open-Air-Livemusikbühne Levitt at the Falls sowie die vielseitigen Restaurants und den laufend erweiterten SculptureWalk in der Innenstadt. Weitere Informationen

Colorado

Die Maroon Bells nahe Aspen, Colorado
Osamu Hoshino

Gebirgsabenteuer in den Rockies

Die majestätischen Gipfel und idyllischen Täler machen Colorado zum idealen Reiseziel für Outdoor-Abenteuer jeder Art. Aspen ist vor allem als Skigebiet bekannt, bietet aber rund ums Jahr abwechslungsreichen Freizeitspaß. Nach Streifzügen an den imposanten Maroon Bells oder im beschaulichen John Denver Sanctuary erwartet euch eine vielseitige Gastroszene.

Der Great Sand Dunes-Nationalpark in Colorado
Steve Weaver

Great Sand Dunes-Nationalpark

Im Great Sand Dunes-Nationalpark habt ihr Gelegenheit, euch mit einem gemieteten Sandboard oder Sandschlitten auf den höchsten Sanddünen der USA auszutoben. Eine Wanderung in den nahen Bergen führt euch zu den sehenswerten Zapata Falls.

Der Cliff Palace im Mesa Verde-Nationalpark, Colorado
Travel Shooter

Mesa Verde-Nationalpark

Der Mesa Verde-Nationalpark hütet 600 Felsenwohnungen von Angehörigen der frühen Pueblo-Kultur. Zu den bekanntesten Attraktionen zählt der Cliff Palace, der aus mehr als 150 Räumen besteht. Mit über 5.000 historischen Stätten ist der Park das größte archäologische Schutzgebiet des Landes.

Der Rocky Mountain-Nationalpark in Colorado
Visit Estes Park

Rocky Mountain-Nationalpark

Von der Trail Ridge Road habt ihr einen guten Blick auf die kontinentale Wasserscheide, die quer durch Colorado und den Rocky Mountain-Nationalpark verläuft. Wie überall in den Bergen und Wäldern des Bundesstaats könnt ihr im Park wandern, radfahren, Wildtiere beobachten und vielen anderen Freizeitaktivitäten nachgehen.

Der Black Canyon of the Gunnison-Nationalpark in Colorado
Colorado Tourism Office

Black Canyon of the Gunnison-Nationalpark

Als International Dark Sky Park bietet der Black Canyon of the Gunnison-Nationalpark ideale Bedingungen für Sternengucker. Tagsüber könnt ihr am Gunnison River angeln, am Nord- und Südrand der Schlucht wandern oder eine Panoramafahrt durch den wenig überlaufenen Park unternehmen.

Denver, Colorado

Die Denver Union Station im Zentrum von Denver, Colorado
Denver Union Station

Dynamisches Großstadt-Flair

Denvers einladende, fußgängerfreundliche Innenstadt sprüht nur so vor Energie. Die 16th Street Mall, eine 1,6 km lange Fußgängerzone, ist von Geschäften und Restaurants gesäumt. Weitere Highlights sind die erstklassigen Museen, Bühnen und Livemusikstätten sowie die preisgekrönten Restaurants am historischen Larimer Square.

Ein Heimspiel der Colorado Rockies im Baseballstadion Coors Field in Denver, Colorado
Jensen Sutta

Zuschauersport

Mit sechs Profi-Sportmannschaften (Football, Basketball, Baseball, Eishockey und Fußball) und drei zentral gelegenen Stadien zählt Denver zu den besten Zielen für Sportfans in den USA. Nach Abpfiff wird in den umliegenden Brauereien, Kneipen und Clubs weitergefeiert.

Das Wandbild „Love This City“ im Zentrum von Denver, Colorado
So-GNAR Creative Division

Kulturelle Attraktionen

Die Kunst- und Kulturszene in Denver ist überraschend bunt.