Skip to main content
Morgenstimmung am Strand von Wilmington, North Carolina
Mehr anzeigen

Travel Spotlights: Südosten

Der Südosten der USA ist ein Mosaik aus unberührten Stränden, bewaldeten State Parks und Städten, in denen das Leben pulsiert. Berühmt sind auch die traditionelle Küche und die legendäre Gastlichkeit der Südstaaten.

Musik, Abenteuer und Südstaaten-Küche in Louisiana

Ob in Dunst gehüllte Sümpfe oder die mitreißenden Klänge des Cajun und Zydeco: Mit seinen Outdoor-Abenteuern, seiner unvergleichlichen Küche und der reichen Kulturgeschichte zieht Louisiana die Besucher in seinen Bann. Louisiana gilt als Geburtsort des Jazz und begeistert mit einer lebhaften Musikszene. Bei einem Spaziergang durch das French Quarter von New Orleans begleiten euch die Klänge der Straßenmusik oder ihr besucht ein Konzert im berühmten Teddy's Juke Joint bei Baton Rouge. Lust auf leckere Südstaaten-Küche? Das kulinarische Angebot von Louisiana ist für Liebhaber von frisch gefangenen Meeresfrüchten genau das Richtige. Beliebte Spezialitäten sind Krebseintöpfe, knusprige Po'boy-Sandwiches mit frischen Austern oder ein Teller würziges Gumbo. Naschkatzen freuen sich über noch warme Beignets oder ein klassisches Bananas Foster. Jenseits der Sehenswürdigkeiten der Städte und der zahlreichen Gaumenfreuden ertönt der Ruf der Wildnis. Bei einer Kajakfahrt durch die Bayous, einer geführten Bootstour durch die Sümpfe oder einer Wanderung durch die artenreiche Prärie kommen Naturliebhaber voll auf ihre Kosten.

Selbstverständlich dürfen die lebensfrohen Feierlichkeiten des weltberühmten Mardi Gras bei einer Reise nach Louisiana nicht fehlen. Die bunt kostümierten Teilnehmer der mitreißenden Karnevalszüge werfen den Zuschauern Perlenketten zu. Je nachdem, auf welches Datum Ostern fällt, werden die Paraden zwischen Januar und März überall im Bundesstaat abgehalten.

Sonnenuntergang über dem Bayou bei Lafayette, Louisiana
Mehr anzeigen
Roadtrip durch Louisiana

New Orleans

Wie harmonisch Tradition und Moderne hier Hand in Hand gehen, zeigen das historische French Quarter, das flippige Marigny/Bywater und der urige Garden District. Nach einer Fahrt mit dem St. Charles Streetcar könnt ihr in den Boutiquen auf der Magazine Street stöbern und in einem der Restaurants schlemmen.

Monroe

Im Biedenharn Museum & Gardens seht ihr, wo das Kultgetränk Coca-Cola zuallererst abgefüllt wurde. Bei einem Spaziergang durch die üppigen Gärten solltet ihr unbedingt ein Bild zusammen mit dem bunten Reiher machen – die Statue ist Teil eines stadtweiten Kunstprojekts.

Shreveport

Casinos, Festivals, Livemusik und gutes Essen: Shreveport weiß, was Besuchern gefällt. Das Einkaufszentrum Louisiana Boardwalk Outlets jenseits des Red River in Bossier City lockt mit Geschäften, Restaurants und Sightseeing-Fahrten. Im Shreveport Municipal Auditorium – dem Ort, an dem die Karriere von Elvis Presley begann – finden auch heute noch Konzerte statt.

Natchitoches

Das Städtchen Natchitoches liegt seit über 300 Jahren malerisch am Ufer des Cane River Lake. Im National Historic Landmark District von Natchitoches könnt ihr in einem Bed & Breakfast übernachten, als lokale Spezialität Fleischpasteten probieren oder eine Fahrt mit der Pferdekutsche unternehmen.

Alexandria

Im Zentrum des Bundesstaats erstreckt sich der riesige Kisatchie National Forest. Die sanften Hügel und Sumpfkiefernwälder laden zum Wandern, Radfahren und Reiten ein und sind auch bei Vogelfreunden, Kajakfahrern und Campern beliebt.

Lake Charles

Die Stadt Lake Charles bietet nicht nur den gleichnamigen See, sondern auch zahlreiche, von Sumpfgebieten gesäumte Binnenwasserstraßen und Strände am Golf von Mexiko. Hier könnt ihr am Rutherford Beach Muscheln suchen, den Calcasieu River mit dem Kajak befahren und in den Kanälen und Bayous die Angel auswerfen.

Avery Island

Das Tabasco-Werk informiert über Geschichte und Herstellung der berühmten scharfen Soße. In den Jungle Gardens des Unternehmensgründers sind Kamelien, Azaleen und Wildtiere zu sehen.

Lafayette

Lafayette, Mittelpunkt der Cajun- und Kreolenkultur, wurde wenig überraschend von Southern Living als „Tastiest Town of the South“ ausgezeichnet. Scheut euch nicht, auf Bauernmärkten lokale Spezialitäten zu probieren, gönnt euch an einem Foodtruck ein Gourmetmenü oder lasst es euch in einem familiengeführten Restaurant bei Livemusik gut gehen.

Baton Rouge

Die Hauptstadt Louisianas bietet unterhaltsame Attraktionen wie Casinos und ein schwimmendes Museum rund um die Geschichte der Schifffahrt. Lohnend ist auch das Old State Capitol mit seiner prächtigen Buntglasrotunde.

Darrow

Nach einem Rundgang durch das historische Houmas House auf einer ehemaligen Plantage und einer erstklassigen Mahlzeit im Restaurant Latil's Landing könnt ihr durch die gepflegten Gärten schlendern und im Great River Road Museum vorbeischauen.

Houma

Für das Bayou Country solltet ihr Appetit mitbringen. Neben den allgegenwärtigen Krebsen werden Po'boys, Gumbo und Eintöpfe mit Meeresfrüchten aufgetischt. Bei einer Fahrt mit dem Sumpfboot könnt ihr Alligatoren und andere Wildtiere erspähen.

New Orleans, Louisiana

Eine Brassband spielt in den Straßen von New Orleans, Louisiana
Chris Granger

Livemusik

In New Orleans vermischen sich die Einflüsse karibischer, amerikanischer, europäischer und afrikanischer Kulturen und ergeben ein überwältigendes Potpourri an Aromen, Klängen und Geschichte. Hier, im Geburtsort des Jazz, spielen Musiker Tag und Nacht in Clubs, an Straßenecken und auf weltberühmten Festivals.

Straßenkünstler am Jackson Square in New Orleans, Louisiana
Zack Smith

Shopping und Kunst

New Orleans ist ein Magnet für kreative Köpfe und gleichzeitig ein Shoppingparadies. Am Jackson Square arbeiten Künstler unter freiem Himmel, Kunstgalerien säumen die Julia Street und auf lokalen Kunstmärkten im French Quarter findet ihr einmalige Souvenirs.

Fahrt mit der Pferdekutsche durch das French Quarter in New Orleans, Louisiana
Zack Smith

Sehenswürdigkeiten und Touren

Ihr könnt New Orleans per Pferdekutsche, Trambahn oder Boot erkunden und dabei zahlreiche Attraktionen besuchen, etwa Museen wie Mardi Gras World, Vue Orleans und The Sazerac House. In Geschäften erfahrt ihr mehr über die geheimnisvollen Traditionen des Voodoo.

Ein Teller mit köstlichem Meeresfrüchte-Gumbo in New Orleans, Louisiana
Todd Coleman

Kulinarisches und Cocktails

New Orleans, Heimat von bekannten Spezialitäten wie Gumbo mit Meeresfrüchten und Po'boy-Sandwiches, entführt euch auf eine kulinarische Reise. Appetit auf Süßes? Dann seid ihr im Café du Monde mit seinen bekannten Beignets genau richtig. Oder ihr probiert Gerichte im French Market, genießt die Kreationen preisgekrönter Küchenchefs oder gönnt euch in der Freret Street einen Cocktail.

Ein Mann sitzt auf einer Bank im New Orleans City Park
Paul Broussard

Outdoor-Erlebnisse

In New Orleans haben die Besucher viele Möglichkeiten, im Freien aktiv zu werden. Ihr könnt im New Orleans City Park im Schatten riesiger Eichen entspannen, durch den Sydney and Walda Besthoff Sculpture Garden schlendern oder mit dem Kajak auf dem Bayou Saint John paddeln.

Lake Charles, Louisiana

Ein Alligator neben dem Pintail Wildlife Drive des Creole Nature Trail in Lake Charles, Louisiana

Die Creole Nature Trail All-American Road

Die Creole Nature Trail All-American Road ist das Tor zur einzigartigen Natur und zum lokalen Erbe von Lake Charles. Dieses Geflecht von Nebenstraßen eröffnet die unberührte Wildnis von Louisiana, wo Alligatoren, Wanderfalter und über 400 Vogelarten leben.

Blick auf das Golden Nugget Lake Charles und das L'Auberge Casino Resort in Lake Charles, Louisiana

Golden Nugget Lake Charles und L'Auberge Casino Resort

In Lake Charles gibt es zwei beliebte Resorts, das Golden Nugget Lake Charles und das L'Auberge Casino Resort. Neben ausgezeichneten Restaurants erwartet euch auch ein Unterhaltungsangebot wie in Las Vegas. Oder lasst euch einen Tag lang bei Wellnessanwendungen verwöhnen und gönnt euch einen Cocktail am Pool.

1911 Historic City Hall Arts & Cultural Center in Lake Charles, Louisiana
Lindsey Janies

1911 Historic City Hall Arts & Cultural Center

Geschichtsinteressierte sollten für das 1911 Historic City Hall Arts & Cultural Center einen Nachmittag einplanen: In dieser öffentlichen Kunstgalerie mit Ausstellungssaal werden Lokalgeschichte und Arbeiten örtlicher und regionaler Künstler in wechselnden Ausstellungen präsentiert.

Bierverkostungstablett in der Crying Eagle Brewing Company in Lake Charles, Louisiana

Florierende Craft-Getränke-Szene

In Lake Charles gibt es eine große Auswahl ausdrucksstarker lokaler Biere und Spirituosen. Bei einer Führung durch die Crying Eagle Brewing Company erfahrt ihr, wie das hauseigene Craft-Bier hergestellt wird, das ihr im Anschluss direkt verkosten könnt. Auch Bayou Rum, eine ideale Ergänzung der Küche des südwestlichen Louisiana, solltet ihr unbedingt probieren.

Charmante Wohnhäuser im historischen Viertel Charpentier von Lake Charles

Charpentier Historic District und Shell Beach Drive

Im historischen Viertel Charpentier und entlang des Shell Beach Drive in Lake Charles reist ihr in die Vergangenheit. Die liebevoll gepflegten Häuser aus dem 19. Jahrhundert besitzen architektonische Details wie geschnitzte Verzierungen, Türmchen und eiserne Zäune.

Mehr über Louisiana

Stelzenläuferin auf dem Mardi Gras-Umzug Krewe of Harambe in Shreveport, Louisiana
Mehr anzeigen

Shreveport-Bossier, Louisiana

In Shreveport-Bossier verbinden Geschichte, Kultur und Kunst zwei sehr vielfältige Städte. Ihr könnt öffentlich zugängliche Wandbilder besichtigen, durch das Zentrum von Shreveport schlendern oder entlang des Louisiana Boardwalk einen Einkaufsbummel machen. Die familienfreundlichen Mardi Gras-Feiern jedes Jahr im Winter ziehen mit ihren extravaganten Festzügen, Bällen und Partys die Besucher an. Weitere Informationen
Beim Fotografieren eines rosafarbenen Rosenstocks im American Rose Center in Shreveport, Louisiana
Mehr anzeigen

Shreveport-Bossier, Louisiana

Das American Rose Center in Shreveport ist der größte Rosengarten der USA. Die Parkanlage beherbergt nicht nur über 20.000 Rosenstöcke in allen Farben des Regenbogens, sondern auch Skulpturen und eindrucksvolle Brunnen. Weitere Informationen

Mehr über Louisiana

Haupthaus der Oakland Plantation im Cane River Creole National Historical Park
Mehr anzeigen

Natchitoches, Louisiana

Natchitoches ist die älteste Ansiedlung im Nordwesten von Louisiana: Hier erwartet euch eine Mischung aus Kultur, Geschichte, Freizeit und Erholung. Entlang des Cane River Heritage Trail Scenic Byway erfahrt ihr in kulturellen Stätten und Museen allerlei Wissenswertes oder ihr stöbert in den kleinen Boutiquen im historischen Zentrum. Weitere Informationen
Kajakfahrer auf dem Cane River Lake in Louisiana
Mehr anzeigen

Natchitoches, Louisiana

Einst floss der Red River mitten durch Natchitoches – heute bildet er den Cane River Lake, ein wahres Paradies für Wasserratten. Ihr könnt einen Nachmittag im Kajak verbringen, an einer Bootstour teilnehmen oder den Tag entspannt bei einer Schiffsrundfahrt ausklingen lassen. Weitere Informationen

Bild: Brian Jarreau

Mehr über Louisiana

Ein Pärchen auf Kanufahrt durch ein Sumpfgebiet bei Lafayette, Louisiana
Mehr anzeigen

Lafayette, Louisiana

Lafayette gilt als Heimat der Cajuns und Kreolen in Louisiana und begeistert alle Outdoor-Liebhaber. Hier könnt ihr Sümpfe erkunden, seltene Vögel beobachten, einen Nachmittag lang geruhsam angeln oder mit dem Kanu lautlos unter Zypressen dahingleiten. Weitere Informationen

Bild: Jamie Orillion

Musik und Tanz im Zentrum von Lafayette
Mehr anzeigen

Lafayette, Louisiana

Bei einem Aufenthalt in Lafayette dürfen die Rhythmen des Cajun und Zydeco nicht fehlen. Die Besucher erwartet allabendlich an verschiedensten Orten ein breites musikalisches Angebot und auch der Festivalkalender ist das ganze Jahr über gut gefüllt. Weitere Informationen

Bild: Megan Bergeron

Charleston, Küste von South Carolina
Mehr anzeigen
South Carolina

Myrtle Beach

In Myrtle Beach solltet ihr früh aufstehen und zusehen, wie die Sonne über dem Atlantik aufgeht. Ebenso beeindruckend ist der Blick vom Riesenrad SkyWheel am Strand.

Charleston

Der historische Stadtkern von Charleston lässt sich zu Fuß oder von der Pferdekutsche aus erkunden. Die Stadt wartet außerdem mit einer Vielzahl an preisgekrönten Restaurants auf.

Hilton Head Island

Das Outdoor-Paradies Hilton Head Island lockt mit noblen Resorts und schier endlosen Stränden. Hinzu kommen Golf- und Tennisplätze sowie unzählige Shopping- und Gastronomie-Angebote in Harbour Town.

Greenville

Im hübschen fußgängerfreundlichen Greenville erwarten euch Museen, Theater und Boutiquen sowie trendige Restaurants und Rooftop-Bars. Bei einem Spaziergang über die Liberty Bridge habt ihr einen atemberaubenden Blick auf die Wasserfälle im Falls Park.

Fangfrisch auf den Tisch

Murrells Inlet galt einst als das Versteck des berüchtigten Piraten Blackbeard. Heute ist die für ihre frischen Meeresfrüchte bekannte Stadt eher ein Dorado für Foodies und Feinschmecker. Bei einem Teller mit Blaukrabben, Jakobsmuscheln, Garnelen und Schwarzem Zackenbarsch und einem kühlen Getränk in der Hand genießt ihr den angenehmen Blick aufs Wasser.

Outdoor-Abenteuer

Von Hilton Head Island gelangt ihr mit der Fähre zu einem abgeschiedeneren, aber nicht weniger reizvollen Plätzchen. Auf der wenig erschlossenen autofreien Insel Daufuskie Island könnt ihr die Tage mit Reiten, Wandern und Angeln im Freien verbringen.

Wanderungen in den Bergen

Die Blue Ridge Mountains im Nordwesten von South Carolina haben eine ganz eigene Schönheit. Bei einer Wanderung auf dem Raven Cliff Falls Trail im Caesars Head State Park erwarten euch herrliche Blicke auf die Wasserfälle und die umliegenden Berge.

Kleinstadtcharme

Das malerische Aiken, einst Urlaubsziel der sportbegeisterten Reichen und Schönen aus den Nordstaaten, begrüßt seine Besucher heute mit Wandermöglichkeiten, Geschäften und Open-Air-Restaurants. Die Stadt ist ein Mekka des Pferderenn- und Polosports – ihr solltet euren Besuch also so legen, dass ihr einen der zahlreichen Wettkämpfe miterlebt.

Missouri

Gateway Arch-Nationalpark in St. Louis, Missouri
Explore St. Louis

Gateway Arch-Nationalpark

Missouri bietet musikalische Unterhaltung, Outdoor-Abenteuer und Erinnerungen an die Glanzzeit der Route 66. Ihr könnt euch im geschäftigen St. Louis umsehen und den berühmten Gateway Arch-Nationalpark besuchen, in dem sich das höchste Denkmal der USA befindet. Mit dem Aufzug gelangt ihr ganz nach oben, wo euch ein fantastischer Blick auf die Stadt erwartet.

History Museum on the Square in Springfield, Missouri

History Museum on the Square

Das History Museum on the Square in Springfield ist ein absolutes Muss für Fans der Route 66. Interaktive Exponate und Galerien vermitteln euch die Anfänge der „Mutter aller Straßen“ und ihre goldene Zeit.

Saftige Rippchen im Sugarfire Smoke House in St. Louis, Missouri

Köstliches Barbecue

Von herzhaften Burnt Ends bis hin zu schonend gegarten Schweinerippchen: In Missouri wird meisterlich gegrillt. Gerichte nach Kansas-City-Art werden mit einer süßen, dicken und würzigen Sauce serviert, während die breit geschnittenen Rippchen im Stil von St. Louis in Tomatensauce ertrinken.

Dean Z auf der Bühne als Elvis in Branson, Missouri

Branson Strip und Theatre District

Der Entertainment District von Branson, Missouri, ist Heimat für über 30 Livebühnen. Von Comedy über Tribute-Shows bis Zauberkunst ist alles dabei.

River of Life Farm in den Ozark Mountains in Missouri

Die Ozarks

Die Schönheit der Ozark Mountains im Süden von Missouri zieht Naturliebhaber aus aller Welt an. Ihr könnt auf dem Ozark Trail wandern, im Shepherd Mountain Bike Park Nervenkitzel pur erleben, auf den Ozark National Scenic Riverways paddeln oder in den Baumhäusern der River of Life Farm beim „Glamping“ naturnahen Komfort genießen.

Mississippi

Das Geburtshaus von Elvis Presley in Tupelo, Mississippi

Geburtshaus von Elvis Presley

Mississippi ist bekannt für seine musikalische Geschichte und Tradition. Hier wurde der „King of Rock 'n' Roll“ 1935 in Tupelo in einem Haus mit zwei Zimmern geboren, das sein Vater gebaut hatte. Es ist nun Teil eines parkähnlichen Anwesens mit einer Statue des Sängers, der Kirche, die er in seiner Kindheit besuchte, und einem Museum.

Ausstellungsstücke im Walter Anderson Museum of Art in Ocean Springs, Mississippi

Walter Anderson Museum of Art

Dieses Museum im malerischen Küstenstädtchen Ocean Springs ist Walter Inglis Anderson gewidmet, der in unkonventionellen Aquarellen, Zeichnungen, Ölbildern, Drucken, Keramiken und Holzarbeiten die Pflanzen, Tiere und Menschen der Region porträtierte.

Wanderweg im Tishomingo State Park, Mississippi

Tishomingo State Park

Mississippis Natur, von der Barriereinsel bis zu sanften Hügeln, ist für Abenteuerlustige ein Traumziel. Im Tishomingo State Park am Fuße der Appalachian Mountains könnt ihr klettern, Kanu fahren, auf einem von Wildblumen gesäumten Weg wandern oder im Haynes Lake angeln.

Mit dem Motorrad auf dem Natchez Trace Parkway durch Mississippi

Der Natchez Trace Parkway

Nach einem Besuch in Natchez, einem hübschen Städtchen am Mississippi, könnt ihr motorisiert oder mit dem Fahrrad den Natchez Trace Parkway erobern. Diese historische Panoramastraße führt nach Nashville, Tennessee. Unterwegs könnt ihr auf Wegen durch sanfte Hügel, dichte Wälder und Zypressensümpfe wandern oder reiten.

Illinois Monument im Vicksburg National Military Park in Mississippi

Vicksburg National Military Park

Dieser historische Park befindet sich am Ort einer Schlacht, die im Amerikanischen Bürgerkrieg von ausschlaggebender Bedeutung war. Bei der Besichtigung der Schlachtfelder und Denkmäler erfahrt ihr, wie die Unionisten den Mississippi 1863 nach einem dreimonatigen Feldzug unter ihre Kontrolle brachten.

Kentucky

Höhleneingang zum Mammoth Cave-Nationalpark in Kentucky

Mammoth Cave National Park

Kentucky hat jede Menge Natur zu bieten: Hier findet ihr unzählige Wanderwege und Angelplätze. Im Mammoth Cave-Nationalpark bei Bowling Green steigt ihr in die Tiefen des weltweit längsten kartierten Höhlensystems. Zwischen den schroffen Kalksteinfelsen seht ihr mit etwas Glück Fledermäuse und Salamander.

Führung durch eine Brennerei in Bardstown, Kentucky

Ausflüge ins Land des Bourbon

In der Heimat des Bourbon lernt ihr kulinarische Traditionen und die Gastfreundschaft der Südstaaten kennen. Entlang des Kentucky Bourbon Trail®, der an renommierten Marken wie Maker's Mark und Angel's Envy vorbeiführt, besucht ihr Brennereien und probiert handwerklich gebrannte Spirituosen.

Rennpferde beim berühmten Kentucky Derby auf der Pferderennbahn Churchill Downs in Louisville, Kentucky

Rennbahn Churchill Downs

Die Pferdebegeisterung von Kentucky passt zum ungebändigten Geist dieses Bundesstaates. Die Pferderennbahn Churchill Downs in Louisville, Austragungsort des berühmten Kentucky Derby, gilt als wichtiges Wahrzeichen von Kentucky. Falls gerade ein Rennen stattfindet, solltet ihr euch das nicht entgehen lassen. Ansonsten könnt ihr das Gelände besichtigen und das Kentucky Derby Museum besuchen.

Mädchen im Muhammad Ali Center in Louisville, Kentucky

Muhammad Ali Center

Dieses preisgekrönte Museum ist der Erinnerung an den berühmten Boxer und Aktivisten Muhammad Ali gewidmet. Hier seht ihr Ausstellungsstücke, interaktive Exponate, Kunstwerke und Objekte zur Geschichte der Bürgerrechtsbewegung. Das Museum ist eines von vielen Kulturdenkmälern im Zentrum von Louisville.

Owensboro gilt als Hauptstadt des Bluegrass und dieses Museum ist eine Hommage an Vergangenheit und Gegenwart dieser einzigartigen Musikrichtung. In der Hall of Fame werden große Musiker geehrt. Außerdem seht ihr historisch bedeutende Instrumente und erfahrt mehr über Bill Monroe, den „Vater des Bluegrass“.

Bluegrass Music Hall of Fame & Museum

Owensboro gilt als Hauptstadt des Bluegrass und dieses Museum ist eine Hommage an Vergangenheit und Gegenwart dieser einzigartigen Musikrichtung. In der Hall of Fame werden große Musiker geehrt. Außerdem seht ihr historisch bedeutende Instrumente und erfahrt mehr über Bill Monroe, den „Vater des Bluegrass“.

Alabama

In der Tuskegee Airmen National Historic Site in Tuskegee, Alabama

Amerikanische National Park Service

In ganz Alabama finden Besucher staatlich anerkannte Stätten zur Kultur und Geschichte des Bundesstaats. Ob Museum wie die Tuskegee Airmen National Historic Site, Naturdenkmal wie das Russell Cave National Monument oder Panoramastraße wie der Little River Canyon Rim Parkway: ganz sicher ist für jeden etwas dabei.

Blick auf die Edmund Pettus Bridge in Selma, Alabama

U.S. Civil Rights Trail

Auf dem U.S. Civil Rights Trail in Alabama seht ihr, wo Geschichte geschrieben wurde. In Selma wandelt ihr in den Fußstapfen von Dr. Martin Luther King Jr. und erkundet historische Stätten wie die Edmund Pettus Bridge, über die 1965 ein Protestmarsch der Bürgerrechtsbewegung führte, der als „Bloody Sunday“ in die Geschichte einging.

Interaktive Ausstellung im Muscle Shoals Sound Studio in Muscle Shoals, Alabama

Muscle Shoals

In Muscle Shoals, eine Stadt, die weltweit als Hitfabrik gilt, wurden einige der größten Hits der 1960er- und 1970er-Jahre aufgenommen. Hier brachten musikalische Größen wie Aretha Franklin und die Rolling Stones ihre Karriere voran.

Kajaktour im Gulf State Park in Gulf Shores, Alabama

Gulf State Park

Dieser Park in der Nähe der Gemeinden Gulf Shores und Orange Beach bezaubert mit 3 km weißem Sandstrand. Hier könnt ihr baden, Golf spielen, wandern oder mit dem Kajak über die ruhigen Gewässer von Lake Shelby dahingleiten.

Wagen beim Mardi Gras-Umzug in Mobile, Alabama
<