Skip to main content
  • Starke Vollblüter kurz vor der Ziellinie bei einem Pferderennen in Keeneland
    Mehr anzeigen

    Lexington: die kulinarischen Wurzeln von Kentucky

  • Bei einer Führung im Kentucky Bourbon House finden das Gourmet-Menü und das Bourbon-Tasting in einem nostalgischen Zugabteil statt.
    Mehr anzeigen

    Bardstown: Willkommen in der Heimat des Bourbon

  • Würzige Ribs, eine beliebte Vorspeise im Moonlite BBQ in Owensboro
    Mehr anzeigen

    Owensboro: Barbecuegenuss in Western Kentucky

  • Delikate Vorspeise: zartes Knochenmark mit auf Kohle gegrilltem Brot
    Mehr anzeigen

    Louisville: Kulinarik der Extraklasse

Bernsteinfarbener Bourbon aus einer kleinen Brennerei in Bardstown
Mehr anzeigen

Der Geschmack von Kentucky: geräucherte Fleischspezialitäten, aromatischer Bourbon und mehr

Von Idoia Gkikas

  • Entfernung:
    457,00 km
  • Vorgeschlagener Zeitrahmen:
    3 days

Kentucky – Land zwischen Bourbon und Barbecue

Der Bourbon gilt als die „ureigene Spirituose der USA“. Es handelt sich dabei um die einzige Alkoholspezialität, die ihren Ursprung in den USA hat. Die Einwohner Kentuckys sind stolz auf ihre Brennereien, in denen 95 % des weltweit verkauften Bourbon-Whiskeys hergestellt werden. In Sachen Barbecue ist Kentucky vor allem für langsam gegartes Lamm und würzigen Essigdip bekannt. Bei diesem Roadtrip durch den Bluegrass State könnt ihr leckeres Barbecue und aromatischen Bourbon verkosten.

01
Starke Vollblüter kurz vor der Ziellinie bei einem Pferderennen in Keeneland
Mehr anzeigen

Lexington: die kulinarischen Wurzeln von Kentucky

Vom Louisville International Airport aus dauert die Fahrt nach Lexington mit dem Mietwagen 1,5 Stunden. Lexington, Kentucky, begeistert mit kosmopolitischem Flair, unverkennbarem Südstaaten-Charme und erstklassigem Bourbon. Die Alltech Lexington Brewing & Distilling Co. produziert den Town Branch Bourbon und ist eine der neun Bourbon-Brennereien entlang des Kentucky Bourbon Trail. Die Besonderheit dieser Destillerie ist, dass sie neben Bourbon auch Craft-Bier herstellt. Tipp: In der Infobroschüre zum Lexington Brewgrass Trail sind weitere lokale Brauereien aufgeführt. Deftige Barbecue-Spezialitäten und eine Auswahl an verschiedenen Soßenklassikern erwarten euch im gemütlichen Lokal Red State BBQ. Die Pferderennsport- und Pferdezuchtanlage in Keeneland zählt zu den National Historic Landmarks. An den Pferderennen im April und Oktober nimmt traditionell die High Society des Landes teil. Im nahegelegenen Frankfort lohnt ein Besucher der historischen Buffalo Trace Distillery. Dabei handelt es sich um eine der wenigen Brennereien, die während der Prohibition legal „medizinischen“ Whiskey herstellen durften.

Weitere Informationen
97 km
1 Stunde mit dem Auto
02
Bei einer Führung im Kentucky Bourbon House finden das Gourmet-Menü und das Bourbon-Tasting in einem nostalgischen Zugabteil statt.
Mehr anzeigen

Bardstown: Willkommen in der Heimat des Bourbon

Wenn ihr den Kentucky Bourbon Trail von Lexington aus erkunden wollt, solltet ihr die Brennereien Four Roses Bourbon und Wild Turkey in Lawrenceburg nicht verpassen. Der nächste Zwischenstopp ist dann in Bardstown, etwa eine Stunde westlich von Lexington. Von diesem Ort habt ihr vielleicht noch nie etwas gehört, er wurde jedoch unter anderem von USA Today, Fodors, Travel + Leisure und Rand McNally zur schönsten Kleinstadt des Landes gekürt. Dieses idyllische Fleckchen Erde wartet mit sechs renommierten Destillerien auf und gilt als die Welthauptstadt des Bourbon. Ein Besuch des Jim Beam American Stillhouse gehört bei einer Bourbon-Tour zum Pflichtprogramm. Jim Beam ist der meistverkaufte Whiskey der Welt. Das Unternehmen blickt bereits auf eine mehr als 200-jährige Geschichte zurück. Hier könnt ihr an einer Führung teilnehmen (Vorabreservierung erforderlich) oder im firmeneigenen Shop nach Mitbringseln stöbern. Das Kentucky Bourbon House befindet sich im Chapeze Mansion, einem klassischen Südstaatenhaus aus dem Jahr 1787. Hier könnt ihr Whiskey verkosten, an einem Cocktail-Workshop teilnehmen oder euch einen exquisiten Mint Julep mit frischer Minze aus dem Garten schmecken lassen. Plätze müssen im Voraus reserviert werden. Eine Fahrt mit dem My Old Kentucky Dinner Train rundet euren Besuch ab. Die Bourbon Excursion Tour umfasst ein Gourmet-Menü und eine Bourbon-Verkostung.

Weitere Informationen
188 km
1,75 Stunden mit dem Auto
03
Würzige Ribs, eine beliebte Vorspeise im Moonlite BBQ in Owensboro
Mehr anzeigen

Owensboro: Barbecuegenuss in Western Kentucky

Weiter geht die Fahrt durch die landwirtschaftlich geprägte Landschaft Kentuckys nach Owensboro. Der Ort ist bekannt für Bluegrass-Musik, Festivals und Burgoo. Dieser regionale Eintopf besteht aus verschiedenen Fleischsorten – meist Lamm, Schwein, Huhn und/oder Rind – sowie Gemüse und Bourbon. Jedes Restaurant und jede Familie verfügt über ein eigenes Rezept. Kenner sagen, das Gericht sollte so dick sein, dass der Löffel darin stehen bleibt. Von Mai bis September gibt es in den Kirchen der Stadt regelmäßig zahlreiche Barbecue-Picknicks. Am zweiten Wochenende im Mai findet jedes Jahr das International Bar-B-Q Festival statt. Unabhängig davon, zu welcher Jahreszeit ihr die Stadt besucht, wartet im Moonlite Bar-B-Q Inn am Western Kentucky BBQ Trail immer ein köstliches Barbecue auf euch. Das Lokal, das schon seit 1963 besteht, bietet ein legendäres Barbecue-Büfett mit saftigem Fleisch, Südstaatenspezialitäten und hausgemachten Desserts. Die Kalorien werdet ihr bei einem anschließenden Besuch im quirligen Louisville, das weniger als zwei Stunden entfernt liegt, schnell wieder verbrennen.

Weitere Informationen
172 km
1,75 Stunden mit dem Auto
04
Delikate Vorspeise: zartes Knochenmark mit auf Kohle gegrilltem Brot
Mehr anzeigen

Louisville: Kulinarik der Extraklasse

Das ganzjährig beliebte Reiseziel Louisville ist die Heimat der Pferderennbahnen Churchill Downs und Kentucky Derby, des Baseballschläger-Herstellers Louisville Slugger sowie von Muhammad Ali. Außerdem hat sich die Stadt in den letzten Jahren aufgrund ihrer erstklassigen Gastroszene einen Namen gemacht. Vom Jetsetter Magazine wurde Louisville unter die zehn Städte mit der aufstrebendsten Gastroszene gewählt. Zudem steht der Ort auf der Liste der Städte mit der besten regionalen Gastroszene von USA Today. Am besten überzeugt ihr euch selbst davon: Im Harvest Restaurant, das von einem Bauern betrieben wird, gibt es ein rustikales Menü mit regionalen Spezialitäten und im Decca warten Gerichte mit regionalen Zutaten und einzigartige Cocktails auf euch. Selbstverständlich solltet ihr in dieser trendigen Südstaatenstadt auch einen Bourbon probieren. Ein Drittel der Bourbon-Produktion in Kentucky stammt direkt aus Louisville. Auf dem Urban Bourbon Trail erlebt ihr dutzende angesagte Bars und Restaurants, in denen die wohlschmeckende Spirituose in Cocktails und Gerichten zum Einsatz kommt. In einigen Lokalen stehen mehr als 100 Bourbon-Sorten zur Auswahl. So ein edles Tröpfchen eignet sich auch hervorragend als Souvenir für die Liebsten zu Hause.

Weitere Informationen