Skip to main content
  • Mittagessen im Freien mit Blick auf Grand Marais Harbor
    Mehr anzeigen

    Cook County: Ein charmanter Hafenort und ein Skigebiet in den Bergen

  • Quad- und Geländewagenabenteuer auf einem Waldweg in Grand Rapids
    Mehr anzeigen

    Grand Rapids: Malerische Natur und Outdoor-Abenteuer

  • Das Little Falls Arts & Crafts Festival vor einem der berühmten Wandgemälde der Stadt
    Mehr anzeigen

    Little Falls: Geschichtsträchtige Kleinstadt am Mississippi

Aussichtspunkt in Grand Marais Harbor am Nordufer des Lake Superior
Mehr anzeigen

Malerische und charmante Kleinstädte in Minnesota

Nach Idoia Gkikas

  • Entfernung:
    827,00 km
  • Vorgeschlagener Zeitrahmen:
    5 Tage

Charakteristische Gemeinden inmitten wunderschöner Natur: Das kann nur Minnesota sein.

Die malerischen Kleinstädte und Flussgemeinden Minnesotas liegen fernab der typischen Touristenrouten. Ihre Besichtigung erfordert Planung und Geduld – doch der Aufwand wird reich belohnt. Auf der hier vorgestellten Route, die zunächst dem Ufer des Lake Superior folgt und dann durch bergige Wälder führt, erlebt ihr freundliche Kleinstädte mit historischen Attraktionen und wunderschöne Natur. Von den Küstenlandschaften und Bergresorts im Cook County führt die Reise in die nördlichen Wälder rings um Grand Rapids und weiter ins kulturträchtige historische Little Falls. Unterwegs präsentieren sich die USA von ihrer beschaulichsten und anregendsten Seite.

01
Mittagessen im Freien mit Blick auf Grand Marais Harbor
Mehr anzeigen

Cook County: Ein charmanter Hafenort und ein Skigebiet in den Bergen

Vom internationalen Flughafen Duluth führt der berühmte Highway 61 als North Shore Scenic Byway am Ufer des Lake Superior in Richtung Norden. Euer erstes Ziel, Grand Marais Harbor, habt ihr nach etwa zwei Stunden erreicht. Der winzige Ort kann sich rühmen, sowohl die Grand Marais Art Colony als auch die North House Folk School zu beheimaten. Ein gemütlicher Spaziergang führt euch von der Grand Marais Coast Guard Station zum Artist’s Point, einer felsigen Halbinsel mit fantastischen Ausblicken auf den Lake Superior, das historische Grand Marais Lighthouse und die Sawtooth Mountains. Danach könnt ihr durch die Geschäfte im Ortskern stöbern, handgefertigte Kunst- und Gebrauchsgegenstände erwerben, süße Fudge-Spezialitäten probieren und in einem Uferrestaurant oder einem Brauerei-Pub mit Livemusik einkehren. Wenn ihr nicht in Eile seid, bietet sich ein beschauliches Wochenende in einem der bezaubernden B&Bs oder ein Besuch in den südlich gelegenen Gemeinden Lutsen, Tofte und Schroeder an.

Das Cook County verbindet Outdoor-Abenteuer mit kleinstädtischer Gastlichkeit und einem schier endlosen Freizeitangebot. Das familiengeführte Lutsen Mountains Ski and Summer Resort wurde in den 1940er Jahren eröffnet und ist das größte Skigebiet im Mittleren Westen. Die Summit Express Gondola bringt euch auf den Gipfel des Moose Mountains, wo euch dramatische Ausblicke über die Sawtooth Mountains und den Lake Superior erwarten. In den wärmeren Monaten könnt ihr mit der Sesselbahn auf den Eagle Mountain fahren und für den Rückweg die über 1 km lange Sommerrutsche nehmen, die mehr Spaß und Spannung verspricht als jede Achterbahn. Im kalten Winter herrschen optimale Skibedingungen. Die 95 Abfahrten im Skigebiet Lutsen erstrecken sich über eine Höhendifferenz von über 1.600 m und bieten authentische Bergerlebnisse für jedes Niveau. Zum nächsten Etappenziel sind es nur knapp drei Stunden, sodass genug Zeit bleibt, um den Abend gemütlich am Kamin zu verbringen, bei Papa Charlie’s Livemusik zu hören oder durch die Bergwälder zu wandern.

254 km
3 Stunden mit dem Auto
02
Quad- und Geländewagenabenteuer auf einem Waldweg in Grand Rapids
Mehr anzeigen

Grand Rapids: Malerische Natur und Outdoor-Abenteuer

Auf der Weiterfahrt ins westlich gelegene Grand Rapids durchquert ihr Teile des Chippewa National Forests. Grand Rapids zieht Naturfreunde sowie Geschichts-, Kunst- und Kulturliebhaber an und begeistert mit einem riesigen Outdoor-Freizeitangebot. Kein Wunder – rund um die Stadt erstrecken sich über 1.000 Seen, 400.000 ha große frei zugängliche Wälder und ein 3.000 km langes Netz an gepflegten Wegen. Einen ersten Überblick verschafft euch der 76 km lange Edge of the Wilderness Scenic Byway, der sich von Grand Rapids durch das Umland zieht. Nach 21,5 km erreicht ihr den Pug Hole Lake. Hier lohnt sich ein Zwischenstopp an der Edge of the Wilderness Discovery Site Birch Stand, um Schnappschüsse zu schießen oder die Angel nach einem Barsch oder Zander auszuwerfen. Wasserratten können sich beim Ausstatter Paddle Hoppers ein Kajak oder Kanu ausleihen und damit über den Wabana Lake, den Little Trout Lake oder den Sugar Lake paddeln. Noch beeindruckender ist die von Paddle Hoppers organisierte ganztägige Exkursion auf dem legendären Mississippi River ab Grand Rapids, bei der ihr mehrere hübsche Parks, historische Stätten und Wälder passiert. Adrenalinjunkies sollten sich im Frühling (hier auch als „Schlammsaison“ bezeichnet) ein Vorbild an den Einheimischen nehmen und sich mit einem Quad auf dem UPM Blandin ATV Trail austoben. Den Dreck und Schmutz werdet ihr hinterher in einem Hotel am Seeufer wieder los. Frisch ausgeschlafen, erholt und sauber geht es dann am nächsten Morgen weiter nach Little Falls.

Weitere Informationen
182 km
2,25 Stunden mit dem Auto
03
Das Little Falls Arts & Crafts Festival vor einem der berühmten Wandgemälde der Stadt
Mehr anzeigen

Little Falls: Geschichtsträchtige Kleinstadt am Mississippi

Das südlich von Grand Rapids am Ufer des Mississippi Rivers gelegene Little Falls zählt zu den ältesten Gemeinden im Bundesstaat. Die urige Kleinstadt bezaubert mit grünen Parks, historischen Wohnhäusern und teils geschichtlichen, teils skurrilen Sehenswürdigkeiten. Das Freizeitangebot konzentriert sich naturgemäß vor allem auf den Fluss und das Flussufer und reicht von Bootsanlegern und Angelplätzen bis zu Radwegen und Golfplätzen. (Tipp: Die Anlage des Little Falls Country Clubs liegt direkt am Mississippi.) Am Charles Lindbergh House and Museum könnt ihr das Kindheitszuhause des berühmten Piloten besichtigen und dann über den informativen Fußweg am Flussufer schlendern. Die örtlichen Attraktionen verbinden auf originelle Weise Kultur und Geschichte. Zu den drei Museen von Little Falls gehört das Minnesota Fishing Museum & Education Center mit 10.000 Exponaten rund um den Angelsport. Wenn ihr genug Zeit habt, lohnt sich die 15-minütige Fahrt zum Blanchard Dam am Mississippi River, an dem seltene Staurolithen zu sehen sind, die aufgrund ihrer ungewöhnlichen kreuzförmigen Musterung auch als „Feensteine“ bezeichnet werden. Eine weitere Besonderheit von Little Falls – die übrigens auch beim Einkaufen und Essengehen im Zentrum kaum zu übersehen ist – sind die großen Wandbilder. Drei davon zeigen lokale Szenen aus dem 20. Jahrhundert. Abrunden könnt ihr eure Stadtbesichtigung dann gleich noch mit einem Rundgang durch die Straßen mit ihren ca. 100 Jahre alten, liebevoll restaurierten Häusern. Nachdem ihr ein oder zwei Tage das nostalgische, typisch amerikanische Kleinstadt-Flair genossen und euch rundum erholt habt, sind es zum internationalen Flughafen Minneapolis-Saint Paul nur noch zwei Autostunden Richtung Süden.

Offizielle Tourismus-Website für Minnesota

Mehr entdecken
Die Stone Arch Bridge über dem Mississippi vor den Toren der Stadt

Reiseziel

Minneapolis

Die Skyline von Rochester bei Sonnenaufgang

Reiseziel

Rochester

Segelboote unter der Aerial Lift Bridge

Reiseziel

Duluth