Skip to main content
  • Humpback Rocks am Blue Ridge Parkway in der Nähe von Charlottesville, Virginia
    Mehr anzeigen

    Ausgangspunkt: Charlottesville, Virginia

  • Die bezaubernde historische Innenstadt von Staunton, Virginia
    Mehr anzeigen

    Herrliche Parks und viel Kultur in Staunton, Virginia

  • Blackwater Falls State Park im Canaan Valley, West Virginia
    Mehr anzeigen

    Resort-Freuden im Canaan Valley, West Virginia

  • Wandern im malerischen Beartown State Park in der Nähe von Snowshoe, West Virginia
    Mehr anzeigen

    Der Sternenhimmel über Snowshoe, West Virginia

  • Der Bilderbuchort Lewisburg, West Virginia
    Mehr anzeigen

    Das malerische Lewisburg, West Virginia

  • Die atemberaubende Aussicht auf den Grandfather Mountain von Boone, North Carolina
    Mehr anzeigen

    Hoch hinaus in Boone, North Carolina

  • Malerische Panoramen auf dem Weg nach Hickory, North Carolina
    Mehr anzeigen

    Ende der Reise in Hickory, North Carolina

Eine malerische Fahrt durch die Berge von West Virginia
Mehr anzeigen

Motorradtour mit Bergpanorama

  • Entfernung:
    908,00 km
  • Vorgeschlagener Zeitrahmen:
    4 days

Die malerischen Highways der Südstaaten durchziehen überwältigend schöne Landschaften.

Die wunderschönen Landschaften im Südosten der USA lassen sich am besten mit dem Motorrad entdecken. Die hier vorgestellte Strecke durch die Berge von Virginia, West Virginia und North Carolina führt über kurvenreiche, zweispurige Straßen und malerische Freeways und begeistert mit atemberaubenden Panoramen unter einem meist wolkenlosen Himmel. Gutes Essen, Outdoor-Abenteuer und Berghütten runden eure sieben Etappen umfassende Reise ab.

01
Humpback Rocks am Blue Ridge Parkway in der Nähe von Charlottesville, Virginia
Mehr anzeigen

Ausgangspunkt: Charlottesville, Virginia

Vom Richmond International Airport in Virginia sind es 125 km auf der historischen Three Notch’d Road – im 18. Jahrhundert eine bedeutende Ost-West-Verbindung – bis nach Charlottesville. Ihr beginnt eure Reise in Monticello, der Hügelplantage des dritten US-Präsidenten Thomas Jefferson. Dort habt ihr eine herrliche Aussicht auf die historische Universitätsstadt und ihre Skyline sowie auf die Hügel- und Berglandschaft der Umgebung. Die Berge, die das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Anwesen und Museum umgeben, bieten zahlreiche Radstrecken und Wanderwege. In der Gegend gibt es über 30 Weingüter, darunter das 15 Minuten von Charlotteville entfernte King Family Vineyards, das vom Memorial Day bis Mitte Oktober jeden Sonntag Polospiele ausrichtet. Falls ihr einen kleinen Vitaminschub braucht, könnt ihr euch im Chiles Peach Orchard in Crozet je nach Jahreszeit mit Erdbeeren, Süßkirschen, Pfirsichen, Äpfeln und Kürbissen eindecken. Bei der Fahrt über die Serpentinen des Blue Ridge Parkway empfiehlt sich ein Zwischenstopp zum Wandern in Humpback Rocks. Auf über 160 km schlängelt sich der Appalachian Trail durch den nahegelegenen Shenandoah-Nationalpark. Legt auf dem Weg nach Staunton eine Pause in der Blue Mountain Brewery in Afton ein, um euch zu stärken und das Bergpanorama zu genießen.

Weitere Informationen
64 km
1 Stunde mit dem Auto
02
Die bezaubernde historische Innenstadt von Staunton, Virginia
Mehr anzeigen

Herrliche Parks und viel Kultur in Staunton, Virginia

Auf der Fahrt nach Staunton über den Highway 250 passiert ihr mehrere hübsche Aussichtspunkte. Nach der Durchquerung der Blue Ridge Mountains könnt ihr euch am Frontier Culture Museum die Beine vertreten. Das beeindruckende Freilichtmuseum lässt die frühen Pioniertage im Shenandoah Valley wieder aufleben. Nachdem ihr danach eine ausgiebige Fahrt durch den westlich der Stadt gelegenen George Washington & Jefferson National Forest unternommen habt, erkundet ihr Stauntons sechs charmante historische Bezirke aus der Mitte des 18. Jahrhunderts am besten zu Fuß. Mehrere Lokale in der historischen Innenstadt bieten Südstaaten-Gerichte aus regionalen Zutaten und Livemusik. Wenn ihr Ende August in der Stadt seid, kommt ihr in den Genuss des Staunton Music Festivals. Kulturliebhaber sollten sich auch das American Shakespeare Center und die Woodrow Wilson Library mit angeschlossenem Museum vormerken. (Wilson, der 28. US-Präsident, wurde in Staunton geboren.) Nach einer erholsamen Nacht in einem historischen Hotel im Zentrum führt euch die nächste Etappe nach Norden.

192 km
3 Stunden mit dem Auto
03
Blackwater Falls State Park im Canaan Valley, West Virginia
Mehr anzeigen

Resort-Freuden im Canaan Valley, West Virginia

Auf der Interstate 28 geht es weiter in die malerische Hügellandschaft des Canaan Valley. Wenn ihr mit dem Motorrad unterwegs seid, solltet ihr euch nach den Sonderpreisen des Canaan Valley Resort erkundigen. In dem State Park gibt es eine Vielzahl an Unterkünften und Campingmöglichkeiten. Wenn ihr schon in der Gegend seid, könnt ihr auch gleich den Blackwater Falls State Park mit seinen Wasserfällen und der 13 km langen Schlucht besichtigen. Wanderfreunde und Naturinteressierte werden vom Park und dem Nature Center begeistert sein. Nach eurer Rückkehr zum Resort könnt ihr zwischen zahlreichen Aktivitäten wie Wandern, Fahrradfahren oder Tontaubenschießen wählen. Wenn ihr Hunger bekommt, könnt ihr in der Kleinstadt Thomas in einem malerischen Lokal etwas essen, im Gemischtwarenladen einkaufen und Livemusik erleben. Auf dem Weg ins südliche Snowshoe empfiehlt sich ein Abstecher zu den Seneca Rocks, die bei Kletterern aus aller Welt geradezu legendär sind.

Weitere Informationen
138 km
2 Stunden mit dem Auto
04
Wandern im malerischen Beartown State Park in der Nähe von Snowshoe, West Virginia
Mehr anzeigen

Der Sternenhimmel über Snowshoe, West Virginia

Die Interstate 33 und der Highway 219 führen euch geradewegs ins malerische Wintersportgebiet Snowshoe Mountain. Ihr könnt das gut 1.800 ha große Gelände im Allradwagen erkunden, euch im Dorf die Hare Racer Zipline hinunterstürzen oder euch im Snowshoe Bike Park auf Mountainbikes austoben. In der näheren Umgebung lohnen sich eine geführte Tour durch den Cass Scenic Railroad State Park oder ein Abstecher ins Green Bank Observatory mit dem größten steuerbaren Teleskop der Welt. Auf dem Weg nach North Carolina fahrt ihr den malerischen Highland Scenic Highway entlang. Von den vier malerischen Aussichtspunkten habt ihr eine spektakuläre Aussicht auf die Alleghany Highlands und der Beartown State Park eignet sich bestens für eine Pause.

Weitere Informationen
109 km
2 Stunden mit dem Auto
05
Der Bilderbuchort Lewisburg, West Virginia
Mehr anzeigen

Das malerische Lewisburg, West Virginia

Während die schnellere Route nach Lewisburg südlich über den Highway 219 führt, bietet der Weg über die 66 East auf die 28 South bis zur 92 South sicherlich die schönere Fahrt in diese idyllische Kleinstadt. In diesem inmitten einer Hügellandschaft liegenden Ort findet ihr zahlreiche Kunstgalerien, Cafés, Boutiquen und historische Bauwerke vor. Das kulturelle Angebot reicht von geschichtlichen Rundgängen über Werke regionaler Künstler bis zu den Vorstellungen im Greenbrier Valley Theater. Von Mai bis Oktober findet im Zentrum jeden Samstag ein Bauernmarkt statt. Zu den Freizeitaktivitäten in der Umgebung gehören Spaziergänge oder Fahrradtouren auf dem 129 km langen Greenbrier River Trail sowie Wandern, Angeln, Schwimmen und Campen im Greenbrier State Forest. Ihr könnt außerdem in 36,6 m Tiefe die Lost World Caverns erforschen und anschließend das angrenzende Natural History Museum besuchen. Im Westen von Lewisburg lohnt sich über die Interstate 64 ein Abstecher nach Beckley, von wo aus ihr die Gegend um die New River Gorge erkunden könnt. Nach einer Wildwasser-Floßfahrt oder anderen Abenteuern zu Wasser bzw. an Land geht es dann auf der Interstate 77 weiter Richtung Süden.

333 km
4 Stunden mit dem Auto
06
Die atemberaubende Aussicht auf den Grandfather Mountain von Boone, North Carolina
Mehr anzeigen

Hoch hinaus in Boone, North Carolina

Nach einer mehrstündigen Fahrt auf idyllischen Berg- und Landstraßen erreicht ihr Boone. Der Ort in den Blue Ridge Mountains ist nach dem legendären Entdecker Daniel Boone benannt. Falls ihr an einem Samstag in der Stadt seid, solltet ihr unbedingt auf dem Watauga County Farmer’s Market frühstücken oder euch in einem der Restaurants mit Südstaatenküche für eure Abenteuer stärken. Vertretet euch in einem der vielen Parks oder an einem der historischen Orte die Beine, bevor ihr euch den atemberaubenden 1.829 m hohen Grandfather Mountain anseht. Neben elf Wanderwegen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad erwartet euch auch eine 1,6 km hohe Seilbrücke mit sensationellem Ausblick. In der Foggy Mountain Gem Mine könnt ihr nach Edelsteinen graben oder schauen, was in den Daniel Boone Native Gardens gerade so alles blüht. Dann ist es an der Zeit, den Berg hinunterzusteigen und zur letzten Etappe aufzubrechen.

Weitere Informationen
72 km
1 Stunde mit dem Auto
07
Malerische Panoramen auf dem Weg nach Hickory, North Carolina
Mehr anzeigen

Ende der Reise in Hickory, North Carolina

Hickory ist vor allem für seine Möbeltischler und Märkte bekannt. Allein schon der Weg dorthin ist ein echtes Erlebnis. Bei der Fahrt auf dem Highway 321 in südliche Richtung könnt ihr eure Blicke über die unglaubliche Berglandschaft in Blowing Rock schweifen lassen. Danach geht es weiter durch die bezaubernden Talortschaften Lenoir und Granite Falls. In Hickory lasst ihr am besten euer Auto stehen und seht anderen auf dem Hickory Motor Speedway bei Live-Autorennen zu. Baseballfans werden einen unterhaltsamen Abend im Stadion der Hickory Crawdads, dem Single-A-Nachwuchsteam der Texas Rangers, in vollen Zügen genießen. In der Innenstadt von Hickory erwarten euch Geschäfte und Restaurants. Die landesweit bekannten Donuts von Krispy Kreme stammen ursprünglich aus North Carolina. Nachdem ihr euch mit den leckeren Süßwaren eingedeckt habt, könnt ihr die letzten 68 km zum internationalen Flughafen Charlotte Douglas zurücklegen.