Skip to main content
  • Essen unter dem freien Sternenhimmel in Minneapolis, Minnesota
    Mehr anzeigen

    Minneapolis und St. Paul in Minnesota

  • Schiffsrad mit der Aufschrift „Great River Road“ in Potosi, Wisconsin
    Mehr anzeigen

    Potosi, Wisconsin

  • Dampfschiff auf dem Mississippi bei LeClaire, Iowa
    Mehr anzeigen

    LeClaire, Iowa

  • Straße mit rotem Kopfsteinpflaster in Hannibal, Missouri
    Mehr anzeigen

    Hannibal, Missouri

  • Spiel des Major-League-Baseball-Teams Cardinals in St. Louis, Missouri
    Mehr anzeigen

    St. Louis, Missouri

  • Straßenbeleuchtung auf der Beale Street in Memphis, Tennessee, bei Nacht
    Mehr anzeigen

    Memphis, Tennessee

  • Beleuchteter Straßenzug am Mississippi in Natchez, Mississippi
    Mehr anzeigen

    Natchez, Mississippi

  • Straße im French Quarter von New Orleans, Louisiana
    Mehr anzeigen

    New Orleans, Louisiana

Schaufelraddampfer auf dem Mississippi
Mehr anzeigen

Reise entlang der Great River Road

  • Entfernung:
    2254km
  • Suggested Time:
    1-2 weeks

Folgt dem Mississippi von Minnesota bis nach Louisiana.

Die wahre Seele der USA offenbart sich im Herzen des Landes. So ist der Mississippi die pulsierende Lebensader der USA, die euch bei einem Roadtrip einzigartige und unvergessliche Einblicke in die Nation gewährt. Dieser Fluss hat einst schon die Fantasie eines der legendärsten Schriftsteller der USA, Mark Twain, beflügelt. Die Kontrolle des Flusses war schon beim US-amerikanischen Bürgerkrieg von ausschlaggebender Bedeutung. Bei einem Großteil der frühen Geschichte des Landes war der Mississippi genauso wichtig für die USA wie der Nil für Ägypten. Der Mississippi entspringt dem Lake Itasca im Nordwesten Minnesotas und erstreckt sich über mehr als 3.700 km, bis er schließlich in den Golf von Mexiko mündet, wobei er auf seinem Weg dutzende Zuflüsse speist. Eine Fahrt entlang der Great River Road, einem zusammenhängendem Straßennetz zwischen Minnesota und Louisiana, bietet die ideale Gelegenheit, um authentische Einblicke in die regionale Kultur und die vielfältigen Bewohner zu erhalten. Wer die USA verstehen will, fährt zum Mississippi.

01
Essen unter dem freien Sternenhimmel in Minneapolis, Minnesota
Mehr anzeigen

Minneapolis und St. Paul in Minnesota

Eure Reise beginnt in Minnesota, wo ihr zum Minneapolis-St. Paul International Airport fliegt. Die moderne Metropole Minneapolis war der Ausgangspunkt der Pioniere, die damals in den Westen des Landes aufbrachen, und die Stadt der Getreidemühlen, die das Ufer des Mississippi säumen. Die Überreste der geschichtsträchtigen Vergangenheit können noch heute bewundert werden. Die freundliche Stadt war zudem der Heimatort von Prince, einem der wohl innovativsten Künstler der USA. Hier befindet sich auch der First Avenue Club, der Musikclub, in dem Prince seine Karriere begann und dem er sein Leben lang die Treue hielt. Ganz in der Nähe ist auch die Mall of America – das zweitgrößte Einkaufszentrum der Vereinigten Staaten – angesiedelt, das 500 Einzelhandelsgeschäfte, eine Achterbahn, Luxushotels und einen Wasserpark beherbergt. Zur Sommerzeit solltet ihr euch eines der Spiele der Minnesota Twins nicht entgehen lassen, die im Target Field, einem Baseballstadion, das regelmäßig zu den besten der Major League Baseball gekürt wird, ausgetragen werden.

Weitere Informationen
385 km
5 Stunden mit dem Auto
02
Schiffsrad mit der Aufschrift „Great River Road“ in Potosi, Wisconsin
Mehr anzeigen

Potosi, Wisconsin

Fahrt nach eurem Besuch in Minneapolis in südlicher Richtung durch Minnesota zum malerischen Ort Potosi. Das National Brewery Museum in Potosi, Wisconsin, gewährt Einblicke in die Geschichte des Handels und Transports, für die der Bundesstaat Mississippi bekannt ist, und erweist zudem der langen Brautradition von Wisconsin die Ehre. So präsentiert das Museum alles rund um die traditionsreiche Braukunst des Mittleren Westens und bietet Rundgänge durch die Einrichtungen, in der das Bier gebraut wird. Darüber hinaus beherbergt das Museum einen eigenen Bereich, in dem sich alles rund um die Geschichte der Great River Road dreht. Im Anschluss an eure Besichtigungstour legt ihr euren nächsten Zwischenstopp in der Stadt Dubuque (Iowa) ein, die an der Grenze der drei Bundesstaaten Iowa, Illinois und Wisconsin liegt. Geht dort im National Mississippi River Museum & Aquarium auf Entdeckungsreise und unternehmt anschließend einen Spaziergang durch den Eagle Point Park, der Panoramablicke auf den Fluss eröffnet.

Weitere Informationen
158 km
2 Stunden mit dem Auto
03
Dampfschiff auf dem Mississippi bei LeClaire, Iowa
Mehr anzeigen

LeClaire, Iowa

In der malerischen Kleinstadt LeClaire bietet sich euch die perfekte Gelegenheit, an Bord eines traditionellen Flussschiffes mit dem typischen roten Schaufelrad über den Mississippi zu schippern und auf den Spuren der Vergangenheit zu wandeln. Bei der 90-minütigen Fahrt lernt ihr, welche wichtige Rolle der Mississippi spielt. Legt im Anschluss daran einen Zwischenstopp im sehenswerten Buffalo Bill Museum ein, das dem wohl berühmtesten Bewohner von LeClaire – William „Buffalo Bill“ Cody – gewidmet ist und Requisiten seiner Wild West Show zeigt. LeClaire ist zudem für die migrierenden Weißkopfseeadler bekannt und daher ein Paradies für Vogelbeobachter. Reality-TV-Fans sollten sich das Antiquitätengeschäft aus der TV-Show American Pickers nicht entgehen lassen, die von der Firma Antique Archaeology ausgestrahlt wird.  

Weitere Informationen
293 km
3 Stunden mit dem Auto
04
Straße mit rotem Kopfsteinpflaster in Hannibal, Missouri
Mehr anzeigen

Hannibal, Missouri

Bei einer Fahrt über die Great River Road gehört ein Besuch der Heimatstadt von Mark Twain, einem der größten amerikanischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts, zum regelrechten Pflichtprogramm. Das Haus aus seinen Kindheitstagen und das zugehörige Museum befinden sich in einer nachgebauten Stadt, der Schauspieler in historischen Kostümen neues Leben einhauchen. Dabei erhaltet ihr authentische und umfassende Einblicke in das Leben einer der weltweit größten Ikonen der Literaturgeschichte. Wer noch weiter in die Americana-Kunstszene hineinschnuppern möchte, kommt bei den 15 originalen Ölgemälden von Norman Rockwell, die hier ebenfalls ausgestellt sind, voll auf seine Kosten.

Weitere Informationen
189 km
2 Stunden mit dem Auto
05
Spiel des Major-League-Baseball-Teams Cardinals in St. Louis, Missouri
Mehr anzeigen

St. Louis, Missouri

Bei eurer Fahrt nach St. Louis, Missouri, der zweitgrößten Stadt des Bundesstaates, könnt ihr den Gateway Arch bestaunen. Betrachtet das eindrucksvolle Wahrzeichen von unten und nehmt dann den Aufzug zur Aussichtsplattform des Bogens, um die Panoramablicke auf die Stadt zu genießen. Begebt euch anschließend auf einen Spaziergang durch den weitläufigen Forest Park, der auch den St. Louis Zoo, das Missouri History Museum und mehr beherbergt. Macht euch danach auf den Weg zum Busch Stadium, dem Heimatstadion der St. Louis Cardinals, um euch im Zentrum der Stadt ein Baseballspiel anzuschauen.

Weitere Informationen
456 km
5 Stunden mit dem Auto
06
Straßenbeleuchtung auf der Beale Street in Memphis, Tennessee, bei Nacht
Mehr anzeigen

Memphis, Tennessee

Fahrt durch St. Louis nach Memphis, Tennessee, die als „Heimat des Blues“. bekannt ist. Lasst euch auf der Beale Street von den Rhythmen und Klängen mitreißen, von denen die Stadt am Leben erhalten wird, und taucht im Memphis Rock ‘n’ Soul Museum in die Musikgeschichte ein. Lasst euch auch auf keinen Fall die authentischen Grillgerichte von Memphis entgehen, die in Restaurants wie Central BBQ oder Charlie Vergos’ Rendezvous feilgeboten werden. Zu den beiden Hauptattraktionen von Memphis gehören Graceland und das National Civil Rights Museum. Graceland ist das legendäre Anwesen des King of Rock ‘n Roll Elvis Presley. Mit seinen Flokatiteppichen, Bergen von goldenen Schallpatten und zwei Privatflugzeugen, der Lisa Marie und der Hound Dog II, zollt Graceland Elvis' Leben und Sinn für Ästhetik Tribut. Das National Civil Rights Museum ist in dem ehemaligen Lorraine Motel untergebracht, der Ort, an dem Dr. Martin Luther King 1968 ermordet wurde. Nachdem ihr sowohl „Dr. King“ als auch „The King“ die Ehre erwiesen habt, legt ihr im Peabody Hotel einen Zwischenstopp ein, um euch einen Drink zu genehmigen. Hier wird die wohl skurrilste und beliebteste Tradition von Memphis zelebriert: der Duck Walk, eine Art Entenparade.

Weitere Informationen
489 km
5 Stunden mit dem Auto
07
Beleuchteter Straßenzug am Mississippi in Natchez, Mississippi
Mehr anzeigen

Natchez, Mississippi

Im tiefsten Süden der USA sollte der Besuch eines imposanten Herrenhauses der Antebellum-Architektur ganz oben auf eurer Liste stehen. Natchez wartet mit zahlreichen Musterbeispielen dieses Architekturstils auf. Longwood, ein einzigartiges, achteckiges Herrenhaus mit einer Zwiebelkuppel, wurde 1860 erbaut. Allerdings unterbrach der Ausbruch des Bürgerkriegs den Innenausbau des Gebäudes, der bis heute unvollendet ist. Kehrt in der Nähe im Restaurant Carriage House ein, das in einem weiteren Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert untergebracht ist und mit Südstaaten-Spezialitäten und einem überaus beliebten Brunch aufwartet.

Weitere Informationen
284 km
3 Stunden mit dem Auto
08
Straße im French Quarter von New Orleans, Louisiana
Mehr anzeigen

New Orleans, Louisiana

Besucht zum krönenden Abschluss eurer Erkundungsreise über die Great River Road New Orleans, eine Stadt, die eine einzigartige Musikszene beherbergt. Spaziert durch das French Quarter, das mit unverwechselbaren Gebäuden und engen Straßen aufwartet, die von zahlreichen Kunstgalerien, Restaurants und mehr besiedelt sind. Beobachtet das bunte Treiben auf der Bourbon Street im French Quarter, das von feiernden Nachtschwärmern bevölkert wird. Wer es gerne etwas gediegener mag, kommt bei den sanften Jazzklängen und anderen lokaltypischen Rhythmen auf der Frenchmen Street voll auf seine Kosten. Begebt euch am Ende eurer Reise zum Louis Armstrong New Orleans International Airport, um euren Heimflug anzutreten.

Mehr entdecken