Skip to main content
  • Jetboottour durch den Hells Canyon im Südwesten Idahos
    Mehr anzeigen

    Hells Canyon: Imposante Natur im authentischen Westen der USA

  • Spaziergang am Ufer des Payette Lakes in McCall, Idaho
    Mehr anzeigen

    McCall: Ein Kleinstadt-Idyll

  • Wanderung auf den White Cloud Trails unweit vom Sun Valley Resort in Idaho
    Mehr anzeigen

    Sun Valley: Ein Urlaubsziel für jede Jahreszeit

  • Aussichtsplattform an den Shoshone Falls in Twin Falls, Idaho
    Mehr anzeigen

    Twin Falls: Naturwunder und Wasserfälle im Süden Idahos

  • Außenbewirtung im Restaurant Fork im Zentrum von Boise, Idaho
    Mehr anzeigen

    Boise: Eine Stadt zum Essen, Trinken und Feiern

Blick auf den Snake River Canyon im Süden Idahos
Mehr anzeigen

Roadtrip durch Idaho: Authentisches Western-Abenteuer mit zahlreichen Überraschungen

Von Idoia Gkikas

  • Entfernung:
    1.050,00
  • Vorgeschlagener Zeitrahmen:
    1-2 Wochen

Auf dieser Panoramarundfahrt durch Idaho erwarten euch faszinierende Zeugnisse aus der Western-Vergangenheit des Bundesstaats, traumhaft schöne Naturattraktionen und unterhaltsame, bezaubernde Kleinstädte.

In Idaho jagt ein Fotomotiv das nächste. Genauso abwechslungsreich sind auch die ganzjährigen Outdoor-Freizeitangebote dieses Bundesstaats, der Besucher mit einem facettenreichen Pioniererbe, charmanten Kleinstädten und überraschenden Naturwundern wie der tiefsten Flussschlucht Nordamerikas begrüßt. Die hier vorgestellte Route garantiert euch ein einzigartiges Roadtrip-Erlebnis mit allen Highlights, die Idaho zu bieten hat.

01
Jetboottour durch den Hells Canyon im Südwesten Idahos
Mehr anzeigen

Hells Canyon: Imposante Natur im authentischen Westen der USA

Nach eurer Ankunft am Flughafen Boise (BOI) steht euch mit dem ungezähmten Hells Canyon gleich das erste Highlight bevor: In der tiefsten Flussschlucht Nordamerikas zeigt sich Idaho von seiner naturgewaltigsten Seite. Neben schroffen Bergkämmen, tiefen Tälern und einer artenreichen Tierwelt könnt ihr euch auch auf vielseitige Outdoor-Abenteuer freuen. Veranstalter wie Hells Canyon Adventures organisieren rasante Jetboottouren durch die Stromschnellen auf dem Snake River, der sich hier auf seinem Weg zum Columbia River tief ins Gestein der Schlucht gegraben hat. Die günstig am Fluss gelegene Lodge des Betreibers bietet außerdem bequemen Zugang zu nahen Angelplätzen und den besten Angeboten für Wildwasser-Rafting im Bundesstaat. Ihr könnt entweder hier übernachten oder – wenn ihr Lust auf ein noch naturnäheres Western-Erlebnis habt – in der Seven Devils Lodge im nahen Council. Diese authentische Gästeranch bietet Besuchern ein breites Freizeitprogramm mit Bogen- und Tontaubenschießen sowie Ausritten unter der Leitung erfahrener Pferderancher. Nach einem ereignisreichen Tag könnt ihr dann beim Abendessen auf 2.400 m Höhe den dramatischen Sonnenuntergang bewundern und am Lagerfeuer die Sterne am dunklen Nachthimmel zählen.

135 km
2 Stunden mit dem Auto
02
Spaziergang am Ufer des Payette Lakes in McCall, Idaho
Mehr anzeigen

McCall: Ein Kleinstadt-Idyll

Das imposante Bergpanorama begleitet euch auf der Fahrt nach McCall. Der beliebte Urlaubsort zieht im Winter unzählige Skifans an und lockt in den wärmeren Monaten mit Freizeitangeboten am und auf dem Payette Lake. Bei der Bootsfahrt über den See solltet ihr die Kamera immer zur Hand haben, denn die umliegenden Gipfel des Payette National Forests geben hervorragende Fotomotive ab. Außerdem könnt ihr angeln, schwimmen, picknicken und Sonne tanken. Im urigen Ortskern von McCall wechseln sich Souvenirläden mit Restaurants wie dem Bistro 45 ab, wo ihr bei schönem Wetter im Freien essen und bei einem Glas Wein auf euren Trip anstoßen könnt. Ein Muss für Naschkatzen sind im Sommer die hausgemachten Eisspezialitäten von Ice Cream Alley. Bei einem Bummel am Seeufer begegnet ihr mit Sicherheit auch vielen Einheimischen, die eine Waffel mit den riesigen Kugeln in der Hand haben.

352 km
4,25 Stunden mit dem Auto
03
Wanderung auf den White Cloud Trails unweit vom Sun Valley Resort in Idaho
Mehr anzeigen

Sun Valley: Ein Urlaubsziel für jede Jahreszeit

Der bezaubernde Urlaubsort Sun Valley ist bekannt als historische Station der Union Pacific Railroad und letzte Ruhestätte des Literaturnobelpreisträgers Ernest Hemingway. Vor allem aber hält er auch vielseitige Freizeitangebote für die ganze Familie bereit. Outdoor-Fans können hier rund um die zwei Hausberge das ganze Jahr über den unterschiedlichsten Aktivitäten nachgehen und reiten, joggen, wandern oder mountainbiken. Besonders malerisch sind die hügeligen White Cloud Trails gegenüber der Sun Valley Lodge. Danach könnt ihr einen Streifzug durch die Läden und Restaurants im Sun Valley Village unternehmen oder euch im historischen Opera House einen Film ansehen. Für einen gemütlichen Tagesausklang sorgt das im Eisenbahn-Look gehaltene Restaurant Village Station mit Craft-Bier und klassischer amerikanischer Küche. Nach einer erholsamen Nacht stehen dann weitere Wildwest-Abenteuer auf dem Programm.

134 km
1,75 Stunden mit dem Auto
04
Aussichtsplattform an den Shoshone Falls in Twin Falls, Idaho
Mehr anzeigen

Twin Falls: Naturwunder und Wasserfälle im Süden Idahos

Der Umweg über den Thousand Springs Scenic Byway (Highway 30) wird mit Ausblicken über den auffälligen Snake River Canyon, dem Thousand Springs Waterfall, der sich in Kaskaden über die Canyon-Wand ergießt, und den natürlichen Thermalquellen der Miracle & Banbury Hot Springs belohnt. Zwischendurch könnt ihr euch im Snake River Grill stärken.

Die Shoshone Falls in Twin Falls werden auch als „Niagara des Westens“ bezeichnet und sind tatsächlich sogar noch einmal ganze 14 m höher als die Niagarafälle! Vom Besucherzentrum aus könnt ihr eine Wanderung auf den Canyon Rim Trails unternehmen oder die Perrine Bridge ansteuern. Die 150 m hohe Brücke ist bei Basejumpern beliebt und war 1974 Schauplatz des missglückten Sprungversuchs von Evel Knievel über den Snake River Canyon. (Vor Ort erinnert ein Denkmal an die Aktion.) Im Centennial Waterfront Park könnt ihr auf dem Snake River Kajak fahren oder stehpaddeln. Zum Abendessen reserviert ihr am besten einen Tisch auf der Terrasse des eleganten Elevation 486, wo ihr vor der letzten Station eures Roadtrips durch Idaho noch einmal ausgiebig den sensationellen Blick auf den angrenzenden Canyon genießen könnt.

208 km
2 Stunden mit dem Auto
05
Außenbewirtung im Restaurant Fork im Zentrum von Boise, Idaho
Mehr anzeigen

Boise: Eine Stadt zum Essen, Trinken und Feiern

Die Fahrt ins nordwestlich gelegene Boise führt durch die flache Ebene. Idahos freundliche und überschaubare Hauptstadt verbindet Geschichte und malerische Natur mit einer dynamischen Kulturszene. Hinzu kommen abwechslungsreiche Veranstaltungen, Craft-Brauereien, Weinkellereien und andere kulinarische Highlights. Zu den schönsten Outdoor-Aktivitäten gehören eine Wanderung im Camel’s Back Park und Hulls Gulch Reserve oder eine Radtour durch den Boise River Greenbelt. Mehr über die baskische Community erfahrt ihr bei einem Streifzug durch die Restaurants und Museen im pulsierenden „Basque Block“ im Zentrum, wo auch regelmäßig Events und Festivals mit traditionellen baskischen Tänzen oder Paellas ausgerichtet werden. Nicht vergessen solltet ihr ein paar Selfies in der Freak Alley mit der größten Outdoor-Galerie für Street-Art im Nordwesten der USA. Einen leckeren Eindruck von Boises aufkeimender Gastroszene verschafft ihr euch mit den asiatisch-lateinamerikanischen Tacos aus dem The Funky Taco oder mit einem Besuch in den beliebten Restaurants und Brauereien rund um die 8th Street und die Idaho Street. Plant genug Zeit ein, um alle Attraktionen dieser quirligen Stadt zu erleben, bevor ihr vom Flughafen Boise die Heimreise antretet.

Weitere Informationen
Mehr entdecken